Sie sind nicht angemeldet.

Abstimmung der Motive zum A3Q-Kalender2020:   HIER KLICKEN

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 656

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 97 / 243

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 8. Oktober 2017, 00:11

Para, es wäre interessant zu wissen, ob das Keropur auch in Aral Ultimate und Shell V-Power problemlos angewendet werden kann. Oder ob es durch die bereits zugesetzten Additive quasi Overkill wäre und womöglich einen gegenteiligen Effekt hätte.
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1929 / 1081

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11:15

Ich mach mich schlau, dann frag ich mal alles kreuz und quer
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

  • »Martin« ist weiblich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 12. Mai 2005

Aktuelles Auto: V70 III D5

Postleitzahl: 67105

Wohnort: Schifferstadt

Danksagungen: 33 / 3

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11:19

Zitat

Das KEROPUR® G Angebot richtet sich primär an Endverbraucher in den Ländern, in denen keine ausreichende Benzinadditivierung über das Tankstellennetz gegeben ist.

Das spricht für mich eigentlich gegen einen sinnvollen Einsatz in Kombination mit hiesigen Premium-Spritsorten... :whistling:

bjohag

Profi

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 75 / 17

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11:22

Ich denke nicht das es Einschränkungen bezüglich der Spritsorte geben wird.
BASF empfiehlt ja jeden 3-4 Tankvorgang. Da aber nie komplett leer gefahren wird erhöht sich ja der %-uale Anteil ja immer wieder.
Dementsprechend wird die gesamte Dosierung des kleinen Döschens nicht zu hoch ausfallen, auch mit Ultimate nicht.
Vermutlich ist im UM nur ein ein ganz geringer höherer Anteil enthalten als im E5.

https://products.basf.com/de/Keropur.html

Ich bleibe erstmaöl beim LTO.
Übrigens vielen Dank Jungs für die wie immer vorbildliche Abwicklung/Lieferung...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bjohag« (8. Oktober 2017, 11:23)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paramedic_LU (15.10.2017)

  • »Martin« ist weiblich

Beiträge: 964

Registrierungsdatum: 12. Mai 2005

Aktuelles Auto: V70 III D5

Postleitzahl: 67105

Wohnort: Schifferstadt

Danksagungen: 33 / 3

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11:51

Das Einsatzgebiet ist laut der Beschreibung die Verminderung von Ablagerungen beim Einsatz von minderwertigem Kraftstoff / in Ländern mit nicht ausreichender Additiverung im Tankstellennetz.
Ich lese hier nicht heraus, daß dies hier bei uns wirklich einen effektvien zusätzlichen Nutzen hat, wenn sowieso schon auf entsprechend additivierten hochwertiger Sprit geachtet wird.

bjohag

Profi

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 75 / 17

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 8. Oktober 2017, 11:53

Das Einsatzgebiet ist laut der Beschreibung die Verminderung von Ablagerungen....



Auch hier in DE bilden sich Ablagerungen, siehe Verkokung TFSi usw usw usw.
Vielleicht nicht so schnell wie in anderen Ländern, aber sie bilden sich.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1929 / 1081

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 8. Oktober 2017, 12:33

Ich seh nach bisherigem Stand, ,eine Art Double zum Tank Otto von Lambda

Zitat

Geben Sie sich nicht mit weniger zufrieden!
Motorleistung wiederherstellen
Entfernt bestehende Ablagerungen (clean-up)
Verhindert neue Ablagerungen (keep-clean)
Verbessert das Fahrverhalten
Verlängert die Lebensdauer des Motors
Senkt den Kraftstoffverbrauch


In einem ersten Gespräch letzte Woche wurde mir gesagt , man kann es einsetzen bei Problemen.

Das werde ich genauer erörtern müssen. Mich intressiert eine Wirkung wie beim Tank Otto.

Beispiel:
Man hat Zündaussetzer die man mittels VCDS nachweisen kann, schüttet das Zeug rein, und hat gereinigt und die Zündaussetzer sind weg. Mit VCDS dokumentiert.
Quasi wie damals beim A3 von denis.b
Oder Motorruckler die weggehn. Oder bessere Gasannahme, etwas mehr Vmax...etc.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 273

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 69 / 30

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:34

Ich würde nicht mal soweit gehen zu sagen 10-20 Liter verfeuern. Eine kleine Runde fahren, rein damit in den Tank, die 1-2 Liter nachtanken und den Rest macht die Diffusion.

Zitat

Das bei VW / Audi hinterlegte G-Mittel soll das Keropur G
Gut zu wissen. Dann habe ich das Keropur unwissentlich schon 3x benutzt. :D Bei 20.000km, 30.000km und 40.000km. Da ich kein so gut ausgeprägtes Popometer habe, wie die Profis hier, kann ich aber nicht so viel dazu sagen, außer daß der morgendliche, zeitweise auftretende, unrunde Leerlauf nach Motorstart nach der Anwendung (also mit dem Keropur im Tank) gefühlt nicht so ausgeprägt war. Dieser Effekt ist zumindest bei mir nicht von Dauer. Was ich mir dadurch erkläre, daß mit jedem Nachtanken (ich tanke meist bei 1/3 Restfüllung nach) das Keropur immer weiter verdünnt wird und dabei noch einen Effekt hat, bis die im Sprit verbliebene Menge gegen Null tendiert, bzw. in einen Bereich hinein verdünnt wird, wo es keinen Effekt mehr hat. Und das der Motor noch sehr jung ist und bis auf den morgendlich unrunden Leerlauf, der (laut Werkstatt) anscheinend für die TFSI charakteristisch ist, keine Probleme zeigt, schreibe ich dem Keropur bei mir nur präventiven Charakter zu. Interessant wäre deshalb eine Behandlung bei jemandem, der nachweisliche und messbare Probleme hat. :thumbup:



den "unrunden" TFSI charakteristischen Leerlauf habe ich nur, wenn ich "normales" Super Plus tanke (freie Tanke oder Star)...
habe ich Aral Ultimate 102 oder Total Excellium im Tank läuft er deutlich runder....und verbaucht auch nachweislich weniger!

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 656

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 97 / 243

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 8. Oktober 2017, 23:34

Zitat

den "unrunden" TFSI charakteristischen Leerlauf habe ich nur, wenn ich "normales" Super Plus tanke (freie Tanke oder Star)... habe ich Aral Ultimate 102 oder Total Excellium im Tank läuft er deutlich runder....und verbraucht auch nachweislich weniger!
Beim Ultimate kann ich bedenkenlos zustimmen. Ein wirklich angenehmer Motorlauf ohne morgendliche Unrunden. Das würde natürlich erklären, warum der S mit dem Keropur i.V.m. HEM Super Plus nicht diese morgendlichen Zicken zeigte, sofern es stimmt, daß Keropur im Ultimate ist. Leider bedeutet die nächstgelegene Aral-Tankstelle einen ziemlichen Umweg. Daher tanke ich dort nur, wenn es die Umstände ergeben. Total Excellium habe ich noch nie probiert. Ich bin mir nicht mal sicher, ob unsere Total den Sprit überhaupt hat. ?( Daher habe ich mir probehalber für ein Jahr den Smartdeal bei Shell gebucht, um nicht mehr auf das Super Plus der freien Tankstellen angewiesen zu sein. Verbrauchsmäßig merke ich sowohl beim V-Power als auch beim Ultimate keinen positiven Unterschied, der sich belegen ließe. Allerdings habe ich auch erst ca. 300 Liter V-Power seit Mitte Juli durchgejodelt. Ein richtiger Trend zeichnet sich im Tankbuch noch nicht ab. Mit ein bißchen Zuversicht könnte man eventuell sagen, daß der Verbrauch ab dem zweiten vollen Tank V-Power anfing zu fallen. Da dies aber im 0,5 Liter Bereich ist, kann ich unmöglich sagen, daß es definitiv am Sprit liegt. Was man aber auch beim V-Power definitiv feststellen kann, ist daß der Auspuff wesentlich länger sauber bleibt und der Ruß sich einfacher entfernen läßt. :thumbsup: Wenn auch das Ultimate diese Disziplin bisher ungeschlagen beherrscht. :love:
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1929 / 1081

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 20:38

Hier dann mal meine Erfahrung mit dem Keropur G von BASF

Ich rief nochmals dort an und erfragte die Sache mit der Einfüll-Reihenfolge.
Es sei nicht zwingend erforderlich, fördert aber die homogene Mischung.
Na das passt doch. Somit hat man da alle Freiheitsgrade.

Der Tank war etwas mehr als halbvoll. Wie immer mit Aral Ultimate 102, da ja Zoran das Steuergerät im Jahre 2009 daraufhin abgestimmt hatte. Die Aussentemperatur betrug ca. 18 Grad. Der Motor stand ca 45 Minuten. Die Öltemperatur war noch bei gut 70°C , gemessen mit VCDS
Ich wollte nicht knallheiss das alles machen, da ja Lambda Tank Otto auch effektiver ist, wenn der Motor zu Beginn kalt ist. Es verdampft dann weniger Wirkstoff an den heissen Ventilen.
So kann es kurze Zeit bis alles warm wird noch einwirken und Ablagerungen besser anlösen. Soviel zu meiner Theorie.
Ich füllte das Mittel ein. Dabei fiel mir auf, dass es fast gar nicht roch. Eher Richtung neutral.
Das Aufreissen war etwas schwieriger als beim Lambda Tank Otto. Unter der Plastikabziehkappe scheint nochmals eine spezielle alubedampfte Folie zu sein. Wahrscheinlich um die Ausdünstung so gering wie möglich zu halten.

Ich liess die Zündung gute 20-30 Sekunden an, so dass die 2 Kammer-Saugstrahlpumpen des quattro-Tanks fleissig von links nach rechts pumpen und umgekehrt. Ebenfalls läuft die Kraftstoffvorförderpumpe.
Dann der Start.
Hier hörte ich noch nichts unterschiedliches.

Dann aber nach dem aus dem Hof fahren auf die Strasse, spürte ich dass der Motor zu Beginn etwas rauher lief.
Nach gut 200 bis 300 Meter dann stellte sich ein Gefühl am Gaspedal ein, was spürbar leichtgängiger war. Der Wagen reagierte besser.
Der Klang war etwas brummiger geworden. Auf alle Fälle ging er besser als ohne Keropur G.
Ich steuerte dann die ARAL im übernächsten Ort an und tankte 23,84 Liter auf. Er war nun voll.
Der rauhe Lauf wich einem zarten säuseln. Ob das jetzt an der Verdünnung liegt, oder an den gefahrenen Kilometern, kann ich nicht beurteilen. Er läuft auf alle Fälle ruhiger als vorher mit dem halben Tank+Keropur, und vor der Keropur-Einschüttung. Mit dem Mittel läuft er auch besser. Ich fuhr dann auf der freien A61 mal auch im oberen Bereich, so 230-250, auch hier etwas flotter als vorher.

Ich muss das mal mittels VCDS während der Fahrt mitloggen, insbesondere Zündwinkel und ZW-Rücknahme.
Vergleichsmessungen mit nur UM 102 hab ich ja genügend von vorigen Loggfahrten.

Beim Einfahren in unseren Hof war der Klang auf alle Fälle brummliger, tiefer.
Der ESD war schwarz gefärbt. Der ist sonst mit dem Aral UM 102 blank.
Also muss sich schon was getan haben.

Wirkungslos ist dieses Keropur G also nicht.

Auf alle Fälle kann man das anraten.
Das Tank Otto von Lambda fülle ich ja alle 5000km ein, und nun im direkten Vergleich kommt mir von den Beobachtungen her das Keropur schon anders vor.
Fast wie das ganz alte Tank Otto in den 500ml Dosen. So richtig wie heute beobachtet war es mit der letzten roten Dose mal nicht. Ich werde das auf alle Fälle beobachten, und beim nächsten mal Tank Otto gezielt auf alles achten. Und auch Loggfahrten machen.

Darum bin ich jetzt sehr gespannt was Putzteufel an Erfahrungen sammelt, und vielleicht noch andere Leute hier.
Denn Putzteufel hat ja den 2-Liter TFSI im S3, während ich den 3,2-Liter VR6-Saugmotor habe.
»Paramedic_LU« hat folgende Datei angehängt:
  • IMG_7296.JPG (1,9 MB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. November 2017, 08:12)
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (11.10.2017)

AndiG

Fortgeschrittener

  • »AndiG« ist männlich

Beiträge: 273

Registrierungsdatum: 25. Juli 2017

Aktuelles Auto: 2017er Audi S3 Sportback

Wohnort: Kreis Kleve

Danksagungen: 69 / 30

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:51

beim aktuellen S3 ist es insofern interessant, als dass Saugrohr- und Direkteinspritzung ja quasi kombiniert sind
solange man nicht nur Volllast fährt, sollten diverse Teile durch die Saugrohreinspritzung im Teillastbereich ja hin und wieder "kraftstoffumspült" sein....
...entsprechend sollte (!) es gut reinigen, sofern überhaupt verschmutzungen anlagern ;-)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (11.10.2017)

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1929 / 1081

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 21:55

Ja, bin sehr gespannt was Putzteufel schreibt. Für Sauger auf alle Fälle ein Probieren wert.
Ich will ja Ende des Jahres zu Zoran, da werd ich dann mal einen Prüfstandslauf machen. Vielleicht sieht man ja was. Hab ja mittlerweile schon unzählige Prüfstandsläufe absolviert :-) , dank vieler NWT Abstimmungen
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Putzteufel

keep on putzing...

  • »Putzteufel« ist männlich
  • »Putzteufel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 656

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2014

Aktuelles Auto: S3 8V

Wohnort: Preußen

Danksagungen: 97 / 243

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 23:00

Para, ist der Ruß an Deinen Endrohren nur von dieser einen Fahrt mit dem Keropur? Angenommen sie waren vorher blitzeblank, kam dort ja massiv Dreck raus. 8| Hast Du auch mal die Kompatibilität mit anderen Kraftstoffen angesprochen? Also V-Power und Ultimate 102?

Zum Thema Ruß allgemein: Woran läßt sich nun eigentlich erkennen, ob ein Reinigungseffekt stattfand? Super, Super Plus und E10 rußen mir in Windeseile die Endrohre zu. Soll heißen, nach 200km, was meinem wöchentlichen Arbeitsweg entspricht, finden sich bei diesen Kraftstoffen schon deutlich rußige Ablagerungen an der unteren Hälfte. Nach einem Tank, respektive ~500km, sind die Rohre allgemein vom Ruß versifft und im unteren Bereich rabenschwarz, wobei gerade diese Ablagerungen schon etwas mehr Mühe beim entfernen benötigen. Aral Ultimate und V-Power verzögern das Verrußen, wobei Ultimate hier aus meiner Sicht eindeutig führt und kaum Ruß produziert, während V-Power weniger als die Standardkraftstoffe rußt und sich die Ablagerungen demnach auch einfacher entfernen lassen. Wenn man jetzt davon ausgeht, daß beim Einsatz eines Reinigungsadditives Ablagerungen entfernt werden und dann für den Anwender in Form von Ruß an den Endrohren sichtbar werden, überschneidet sich das ja mit der allgemeinen Rußneigung des Direkteinspritzers. Die Frage ist nun, was ist pathologischer Ruß und was ist therapeutischer Ruß? :D


Um in meinem Anwendungsintervall zu bleiben, muß ich noch 2000km fahren. Also dauert es bei mir noch ein Weilchen mit den aktuellen Erfahrungswerten... :whistling:


Zitat

Beim aktuellen S3 ist es insofern interessant, als daß Saugrohr- und Direkteinspritzung ja quasi kombiniert sind. Solange man nicht nur Volllast fährt, sollten diverse Teile durch die Saugrohreinspritzung im Teillastbereich ja hin und wieder "kraftstoffumspült" sein...entsprechend sollte (!) es gut reinigen, sofern überhaupt verschmutzungen anlagern ;-)
Wurde mir genauso von der Werkstatt erzählt. Bei Additivanwendungen bevorzugt Teillast fahren, um einen größtmöglichen Reinigungseffekt zu erzielen. Interessant wäre, ob es in den erweiterten Meßwerten im VCDS sichtbar ist, welche Art der Einspritzung ab wann anliegt. Wobei mein Fahrprofil dank täglichem Pendeln zur Arbeit und Rentnern in Minivans fast nur aus Teillast bestehen dürfte.... :D
"Here at our sea-washed, sunset gates shall stand
A mighty woman with a torch, whose flame
Is the imprisoned lightning, and her name
Mother of Exiles."

The New Colossus, 1883

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Putzteufel« (11. Oktober 2017, 23:07)


earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 8 113

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 965 / 1420

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 08:28

Die Rentner in den MiniVans scheinen auch zur Arbeit zu fahren/pendeln :)

Wie gut ,daß ich keinen MiniVan habe :rolleyes:

bjohag

Profi

Beiträge: 572

Registrierungsdatum: 26. Juli 2015

Aktuelles Auto: A6 Avant 3.0

Postleitzahl: 57334

Danksagungen: 75 / 17

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:21

Bei Additivanwendungen bevorzugt Teillast fahren, um einen größtmöglichen Reinigungseffekt zu erzielen. Interessant wäre, ob es in den erweiterten Meßwerten im VCDS sichtbar ist, welche Art der Einspritzung ab wann anliegt. Wobei mein Fahrprofil dank täglichem Pendeln zur Arbeit und Rentnern in Minivans fast nur aus Teillast bestehen dürfte.... :D


Vollast und daraus resultierende längere Einspritz,- Öffnungsdauer der Düsen sollte an den Düsen aber den größeren Effekt erzielen.
Wobei die höhere Temperatur dem zusätzlich hilft.

Also Vollast nicht vernachlässigen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (12.10.2017)

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1929 / 1081

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 17:41

Bin gerade nach Hause gekommen, der Effekt hält an wie beschrieben.
Jetzt fahr ich den Tank mal runter und füll wieder mit UM 102 auf. Bin gespannt was sich dann entwickelt vom Fahren her.
Zum Glück ist das der 3.2 , da ist der Tank ruckzuck leer 8o :P
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1929 / 1081

  • Nachricht senden

37

Freitag, 13. Oktober 2017, 18:11

Ich habe jetzt ca. 130 km draufgefahren. Sehr ruhiger Lauf. Und ein leichtes Drehzahlzucken bei ca. 2500 Touren was immer mal war ist weg 8o
Der ESD färbte sich ein wenig dunkler.
Ich berichte weiter.
Wenn das Wetter passt, fahre ich Sonntag nach Oedheim rüber eine Runde Hubschrauber über Heilbronn fliegen und wieder zurück. Dann hab ich zwei einzelne längere Strecken durchgefahren.
»Paramedic_LU« hat folgende Datei angehängt:
  • vergleich.jpg (112,96 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2018, 12:20)
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (13.10.2017), casey1234 (14.10.2017)

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1929 / 1081

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 15. Oktober 2017, 20:48

Ein weiterer Zwischenbericht.
Am Samstag fuhr ich weitere 34 km
Da das Wochenende ja super werden sollte, plante ich nach Neckarsulm zum Audi werk und Audi Forum zu fahren, dann weiter nach Oedheim zu MERAVO eine Runde Hubschrauber fliegen, und dann über Neckarzimmern, Sinsheim wieder heim.
Vorher putzte ich den Wagen und auch den ESD natürlich.

Ich fuhr Autobahn bis Hockenheim, dann die Landstrasse bis Sinsheim (wegen Stau und Baustelle) und dort wieder auf die A6 bis NSU.
Der Wagen lief sehr sehr ruhig. An Ampeln bemerkte ich beim Warten, dass ein kleines Lenkradvibrieren was immer mal da war, weg ist 8o
Desweiteren ist der Klang beim Hochdrehen sehr angenehm. Schwer zu beschrieben wie. Ich würds turbinenhaft titulieren.
Der Verbrauch über die ganze Zeit im FIS kam mir etwas weniger vor.
Im Bereich oberhalb 200km/h hat er meiner Meinung nach ein Tacken bessere Elastizität.
Es machte richtig Laune bei 20 Grad im Oktober und offenem Dach durch das Neckarsulmer Land zu cruisen :)

Zu Hause machte ich dann nach guten 210 km wieder Bilder vom ESD. Es hat sich meiner Meinung nach nun nichts weiter getan und abgelagert. Der Reinigungsprozess scheint mir fertig zu sein.
Natürlich beobachte ich weiter.
Der Tank ist nun auf Viertel. Ich fahr den bis zur Reserve runter, und tanke dann voll mit Aral UM102.
Dann werde ich im Motorsteuergerät mit VCDS die Anlernwerte löschen und ihn so resetten, daß er neu adaptiert.

Danach bin ich gespannt was sich tut wenn das Keropur G so gut wie weg ist.
Gefahren bin ich bisher mit Keropur G insgesamt 384 km.
»Paramedic_LU« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_7313.JPG (81,81 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 30. November 2018, 15:15)
  • IMG_7317.JPG (95,57 kB - 15 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. Juni 2018, 12:23)
  • nsu fahrt.jpg (238,92 kB - 35 mal heruntergeladen - zuletzt: 24. Juli 2018, 10:44)
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Putzteufel (16.10.2017)

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1929 / 1081

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 17. Oktober 2017, 06:54

Der gute Effekt hält weiterhin an.
Ruhiger Lauf, und richtig Laune macht die Elastizität. Geradeauch obenraus.
Der Motorklang ist richtig angenehm. Allein schon das Starten. Fiel auch einem Arbeitskollegen auf als ich gestern Abend dort was holte.
Eventuell muss ich heute Abend tanken, die Tanklampe ging heute Morgen an. Dann berichte ich wie es weitergeht mit vollem Tank Aral UM102
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 006

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1929 / 1081

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 17. Oktober 2017, 16:18

Habe jetzt 51,09 Liter Aral Ultimate 102 aufgetankt.
Klang und Gasannahme weiterhin wie bisher beschrieben.
Nach dem Abendbrot lösch ich dann mit VCDS die Anlernwerte des Steuergerät und beobachte weiter.

Fazit bisher: Richtig empfehlenswert

Ich lege mir mal noch ein paar Dosen zu und werde noch einige verfeuern
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Verwendete Tags

Additiv, BASF, Erfahrung, Keropur, Keropur G