Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q-Kalender 2019 sind jetzt bestellbar    ----KLICK----    

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unseres Forums stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. ---> weitere Info <---

Kde47

Anfänger

  • »Kde47« ist männlich
  • »Kde47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 10. Juli 2018

Aktuelles Auto: Passat VR6 3.2 FSI

Postleitzahl: 45881

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 19. Juli 2018, 10:10

Ich hoffe mal das am Freitag die ersten Teile kommen, dann kann ich den Wagen auseinander rupfen.

Werd bei der Aktion auch mal alle Ventile und Schläuche mit Druck abdrücken mal sehen ob da noch was ist was nicht sein sollte, Soviele Luftschläuche hat der vr zum Glück ja nicht.

Bekommt man die Dichtung Ansaugstutzen Zylinderkopf eigentlich einzeln ?

Die magnetventile die überall verbaut werden, werden diese vom MSTG eigentlich auf elektrische Fehler geprüft? Hatte jetzt wo noch alles eingebaut ist 2 Stück zumindest elektronisch geprüft, scheint ok frage wäre ob sie mechanisch noch funktionieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kde47« (19. Juli 2018, 10:13)


Kde47

Anfänger

  • »Kde47« ist männlich
  • »Kde47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 10. Juli 2018

Aktuelles Auto: Passat VR6 3.2 FSI

Postleitzahl: 45881

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

82

Samstag, 28. Juli 2018, 18:26

So ich hab heute mal ansaugbrücke angenommen. Was mir letzte mal nicht aufgefallen ist, ich mir aber nicht erklären kann ist, der komplette ansaugbereich von Zylinder 2 4 6 sitzt mit ölkohle zu 1 3 5 sind total sauber kann mir jemand erklären woher das kommt, und wie ich das am besten gereinigt bekomme und am besten auch den Fehler der dafür verantwortlich ist beseitigen kann.
»Kde47« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kde47« (28. Juli 2018, 18:31)


DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 079

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 667 / 91

  • Nachricht senden

83

Samstag, 28. Juli 2018, 20:09

Das ist einsehr seltsames Bild. Nur die Bank 2 ( Zyl. 2 + 4 + 6) ist betroffen. Die Kraftstoffleitung #4 hierhin ist undicht?

Entweder durch OEM Softwarefehler im Motorsteuergerät oder fehlerhaftes Chiptuning kann so was kommen.

Jetzt sollten die Einlaßkanäle dieser Zylinder manuell gereinigt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DIDI007« (28. Juli 2018, 20:13)


Kde47

Anfänger

  • »Kde47« ist männlich
  • »Kde47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 10. Juli 2018

Aktuelles Auto: Passat VR6 3.2 FSI

Postleitzahl: 45881

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

84

Samstag, 28. Juli 2018, 20:24

Also gechipt ist er nicht Kraftstoffdruck auf beiden Leitungen Nähe zu gleich. Kann sowas durch ein defektes abgasrohr kommen?

So vom Gedanken Gang her wie ich mir das vorstelle. Abgasrohr undichte Abgase werden raus gedrückt angesaugt (Einlass und Auslass Ventil offen (wenn er ventilüberschneidung hat) werden über die Undichtigkeiten die Abgase zurück gedrückt. Kann sowas sein

Er läuft ja auch zu mager auf der 2. Bank. Nur müsste das nicht Russ sein statt ölkohle oder kann beim Abgas auch ölkohle entstehen so wie früher vom agr an der drosselklappe?

DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 38 / 6

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 29. Juli 2018, 08:43

War das nicht bei den FSI Motoren so das es durch mangelnde Benzin Spühlung zu einer starken verkohkung im Ansaugtrakt kommen kann?
Eventuell sind deine Einlassventile schon so stark mit Ölkohle zugesetzt das diese nicht mehr richtig schliessen und es dann zu noch mehr Russbildung kommt.
Der ganze Prozess könnte sich ja langsam von einem undichtem Ventil als ein Art Teufelskreis ausgebreitet haben. Im Schubbetrieb wäre eine stärkere Abgasrückführung in den Ansaugtrakt ja möglich, wobei ich jetzt nicht weis wie die Nockenwellenverstellung in der Situation jetzt arbeitet.
Ich würde einfach mal die Kompression messen, da gibt's einfache Werkzeuge, die auch gar nicht mal so viel kosten, könntest du sicher alleine hinbekommen.

Stefan

Experte für Ladungswechsel, technische Verbrennung und Fahrleistungssimulation

Kennzeichen-Grafik
  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 097

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

Aktuelles Auto: VW Lupo 1.4 16 V

Wohnort: Süddeutschland

Danksagungen: 116 / 3

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 29. Juli 2018, 09:13

Einspritzdüsen

Der Zylinderkopf ist schon speziell beim VR6 4V. Die Ansaugkanäle der vorderen Bank sind eher als Fallkanal ausgeführt ( notwendigerweise ... ) und die Ansaugkanäle der hinteren Bank als waagerechte Kanäle. Das spricht dafür, das ggfs. original unterschiedliche Einspritzdüsen je Bank verbaut wurden, um mit einem angepaßten Spritzbild auf die unterschiedlichen Kanalführungen zu reagieren. Die könnten vertauscht sein, oder jemand hat schlicht mal die falschen Einspritzdüsen eingesetzt.
Ergo müßte es 2 verschiedene Ersatzteilnummern je nach Bank geben.
Gruß, Stefan
Drehmoment satt, das Einzige was hilft !
Maserati Coupe GT V8 4244 ccm, 410 PS, 460 Nm, Fächerkrümmer, 6 Gang Handschalter, Nettuno Blu , Leder, ... :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan« (29. Juli 2018, 09:23)


DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 079

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 667 / 91

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 29. Juli 2018, 09:42

Ein Fehler an der Abgasanlage kann ausgeschlossen werden, denn dann wären alle Zylinder verschmutzt.
Zur Erklärung:
- der Abgasstrang Bank 1 enhält Zylinder 1+3 Bank 1 und Zylinder 2 Bank 2 !
- der Abgasstrang Bank 2 enhält Zylinder 4+6 Bank 2 und Zylinder 5 Bank 1 !

Der Fehler durch drei undichte Düsen oder ein schlechtes Spritzbild ist die derzeit einzige mögliche Fehlerquelle.

Ein AGR Ventil hat dieser Motor nicht mehr und gelöst ist das AGR durch Ventilüberschneidung.

@Stefan: Genau mein Link oben zeigt die getrennte Leitung für jede Bank mit unterschiedliche Düsen und daher meine Vermutung bzgl. Undichtigkeit.

DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 243

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 38 / 6

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 29. Juli 2018, 10:03

Wow, das mit den Düsen wusste ich noch nicht.
Ich hab gerade mal geschaut und es gibt tatsächlich unterschiedliche Eispritzdüsen für oben und unten.


Einspritzventil unten Zylinder 2,4,6
03H906036 alt
03H906036E neu


Einspritzventil oben Zylinder 1,3,5
03H906036A alt
03H906036F neu


Die Richtungen gibt es auch einzeln, könnte man ja bei Kontrolle der Düsen gleich neu machen.


EDIT: Sorry Diddi, hab dein Link nicht für voll genommen.


Grüsse


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerMontach« (29. July 2018, 10:32)


DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 079

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 667 / 91

  • Nachricht senden

89

Sunday, 29. July 2018, 10:35

Kein Thema und für die FSI Düsen gibt es einen speziellen Dichtungssatz (03H 198 149 + 03H 198 149A),
um sie anschließend z.B. nach der Reinigung, wieder verbauen zu können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DIDI007« (29. July 2018, 10:37)


Kde47

Anfänger

  • »Kde47« ist männlich
  • »Kde47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 10. Juli 2018

Aktuelles Auto: Passat VR6 3.2 FSI

Postleitzahl: 45881

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

90

Sunday, 29. July 2018, 11:43

Ok Abgaskrümmer stimmt fast bank 1 1-3 Bank 2 4-6 sieht man gut wenn man das hitzeschutzblech abnimmt. Ok einspritzventile schau ich gleich mal. Aber echt komisch mit den Bänken.

Dichtungen der Einspritzdüsen wurden beim letzten Mal gewechselt vor knapp 100km Fahrzeug lief weiter zu mager.

Luftfüllung alle Zylinder laufen einzeln Kraftstoff Bank 1 ungerade Bank 2 gerade Zylinder Abgas Bank 1- 1-3 Zylinder Bank 2 4-6 Zylinder totales durcheinander. Aber wie kommt dann der Fehler zu mager Bank 2 zu Stande das wäre ja Zylinder 4 5 6 da wären ja Zylinder 4 und 6 nur verkokt 5 frei.

Also irgendwie ist das alles total verwirrend. Verkokung trifft Bank 2 laut Kraftstoff System also Zylinder 2 4 6.

Die Fehler Meldung Gemisch Zumager trifft Bank 2 Abgas seitig Zylinder 4 5 6.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kde47« (29. July 2018, 11:47)


Kde47

Anfänger

  • »Kde47« ist männlich
  • »Kde47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 10. Juli 2018

Aktuelles Auto: Passat VR6 3.2 FSI

Postleitzahl: 45881

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

91

Sunday, 29. July 2018, 12:17

So ich hatte gerade mal ne Vermutung und Zack wurde sie auch bestätigt. Es sehen alle Zylinder gleich aus. Wenn ich weiter mit einen Endoskop die Laufbahn Zylinder 1 3 5 anschaue sehen die genau so aus. Dadurch das der Weg bis aus dem Kopf länger ist sieht man es erst später. Und nun ?

Hier mal ein Foto Zylinder 3 und 4
»Kde47« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kde47« (29. July 2018, 12:23)


Stefan

Experte für Ladungswechsel, technische Verbrennung und Fahrleistungssimulation

Kennzeichen-Grafik
  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 097

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

Aktuelles Auto: VW Lupo 1.4 16 V

Wohnort: Süddeutschland

Danksagungen: 116 / 3

  • Nachricht senden

92

Sunday, 29. July 2018, 13:45

Ach, FSI

Hallo Didi,
ich hatte noch nicht bemerkt, daß das ein FSI ist.
Bei neueren FSI ist Audi wieder dazu übergegangen, FSI und Saugrohreinspritzung zu kombinieren, da genau das Fehlerbild wie bei Kde 47 häufig auftritt. Der Einspritzbeginn bei reinen FSI beginnt erst nach ES, womit praktisch keine Reinigungswirkung in den Ansaugkanälen zu verzeichnen ist. Es gibt also mehrere gut Gründe FSI und Saugrohreinspritzung zu kombinieren.
Ein Grund ist, die Sauberkeit der Kanäle dauerhaft sicher zu stellen und andererseits ohne Vorlagerung von Kraftstoff in der Volllast die angesaugte Luft möglichst gleichmäßig mit Kraftstoff zu durchsetzen damit das Gemisch möglichst homogen zum ZZP vorliegt um dann gleichmäßig durch zu verbrennen. Das ergibt dann eine möglichst gute Rohemission der verbrannten Gase. Das ist notwendig, um EU 5 und EU 6 einzuhalten.
Grüße, Stefan.

Kde47, bist Du Dir sicher, das die Lambdasonden i.O. sind und das die Stecker der Sonden nicht vertauscht sind ?
Drehmoment satt, das Einzige was hilft !
Maserati Coupe GT V8 4244 ccm, 410 PS, 460 Nm, Fächerkrümmer, 6 Gang Handschalter, Nettuno Blu , Leder, ... :rolleyes:

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 079

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 667 / 91

  • Nachricht senden

93

Sunday, 29. July 2018, 14:08

Übel die Bilder !

Ich würde jetzt eine mechanische Reinigung und chemische (BEDI) durchführen.
Danach LMM und beide Vorkatsonden neu machen und dazu die Teile bei VW kaufen.

Normalwerise kann die Lambdasonde nicht vertauscht werden, denn durch den Stecker ist das verhindert.

Kde47

Anfänger

  • »Kde47« ist männlich
  • »Kde47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 10. Juli 2018

Aktuelles Auto: Passat VR6 3.2 FSI

Postleitzahl: 45881

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

94

Sunday, 29. July 2018, 15:29

Also Stecker sind nicht vertauscht ist auch nicht möglich. Neuen LMM hab ich hier liegen wird wieder mit eingebaut Datum 05/2018. ob die Sonden io sind kann ich nicht sagen, bissher schien aber das Signal beider Sonden io zu sein. Werd den Wagen jetzt erstmal zusammen bauen und mal die Sonde prüfen lassen, bzw mal den Rest Sauerstoff im Abgas prüfen lassen. Oder noch jemand gute Ideen? Bin immer dankbar für Vorschläge. Bedi Reinigung muss ich mal schauen chemisch sollte kein Problem sein mechanisch erst wenn die Kette wieder fällig ist.

Ps hab jetzt alle Schläuche ausgebaut und auf dichtigkeit geprüft so wie alle Ventile auf Funktion und dichtigkeit getestet, alle dicht und machen was sie sollen. Die klappen des Saugrohrs funktionieren ebenfalls perfekt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kde47« (29. July 2018, 15:31)


quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 909

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 626 / 531

  • Nachricht senden

95

Monday, 30. July 2018, 11:25

Ist vielleicht das eine Flexrohr defekt und daher der Fehler der Sonde? Theoretisch sind die Lambdasonden aber auch Verschleißteile und geben gerne mal irgendwann den Geist auf.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

Kde47

Anfänger

  • »Kde47« ist männlich
  • »Kde47« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 10. Juli 2018

Aktuelles Auto: Passat VR6 3.2 FSI

Postleitzahl: 45881

Wohnort: Gelsenkirchen

  • Nachricht senden

96

Monday, 30. July 2018, 18:32

Ja, das eine Sonde defekt ist habe ich mir auch schon gedacht. Die haben ja theoretisch auch ein Wechsel Intervall. Muss echt mal schauen ob der Wagen wirklich zu mager läuft. Mal so ne frage ich hatte beim KGE Wechsel gesehen das man dort zumindest schon eine Sonde sieht wenn der Luftfilter Kasten draußen ist, kommt man so auch an die 2. so könnte ich die mal quer tauschen?

Stefan

Experte für Ladungswechsel, technische Verbrennung und Fahrleistungssimulation

Kennzeichen-Grafik
  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 1 097

Registrierungsdatum: 11. Februar 2006

Aktuelles Auto: VW Lupo 1.4 16 V

Wohnort: Süddeutschland

Danksagungen: 116 / 3

  • Nachricht senden

97

Monday, 30. July 2018, 21:57

Bosch Lambda Sonden

Bosch gibt den Sonden 160.000 km als Lebensdauer. Ich habe alle 4 ( 2 Breitband- und 2 Sprunglambdasonden) beim Maserati bei 110.000 km rausgeschmissen. Maserati sieht den Austausch definitiv bei der 130.000 km Inspektion vor.
200.000 km ? No way ...
Grüße, Stefan
Drehmoment satt, das Einzige was hilft !
Maserati Coupe GT V8 4244 ccm, 410 PS, 460 Nm, Fächerkrümmer, 6 Gang Handschalter, Nettuno Blu , Leder, ... :rolleyes:

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 909

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 626 / 531

  • Nachricht senden

98

Tuesday, 31. July 2018, 07:38

Die Vorkatlambdasonden kannst du von oben tauschen, dafür brauchst du nicht einmal den Luftfilterkasten aus zu bauen. Es ist aber etwas Frummelei dafür notwendig, geht aber.

Defekt werden dann aber vermutlich die Nachkatlambdasonden sein, soviel ich weiß sind das ja diejenigen die die Hauptarbeit machen. An diese kommst du aber von unten dran. Wenn es um die Vorkatsonden geht, tausch doch einfach mal die beiden Stecker und schau was er dann als Fehler wirft, sagt er dann das der Fehler von Bank1 zu Bank2 gewandert ist, dann liegt es wohl vermutlich eher an der Lambdasonde. Inwiefern das Motorsteuergerät durcheinander kommt wenn die falsche Sonde die jeweils andere Bank misst weiß ich nicht, denke aber für einen kurzen Test ob der Fehler sofort wieder käme im Stand sollte es ja möglich sein.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 079

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 667 / 91

  • Nachricht senden

99

Tuesday, 31. July 2018, 09:33

Die Vorkatsonden sind die wichtigeren denn sie dienen zur Gemischbildung.

Wenn man Sonden vertauscht gibt es eine Fehlermeldung mit entsprechendem Hinweis.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 909

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 626 / 531

  • Nachricht senden

100

Tuesday, 31. July 2018, 10:54

Hast Recht, hab ich vertauscht, sorry, die Vorkatsonden machen die Hauptarbeit.

OK, ich dachte für den Leerlauf zum Testen könnte man es irgendwie mal nur so probieren,..., schade,..., dann also doch ausbauen und umtauschen oder gleich ersetzen, sind ja eh Verschleißteile.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie