Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q-Kalender 2019 sind jetzt bestellbar    ----KLICK----    

Goldfinger

Fortgeschrittener

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 8. November 2017

Aktuelles Auto: Audi S3 8V Limousine S-Tronic (Bj. 04/18)

Postleitzahl: 29xxx

Danksagungen: 36 / 70

  • Nachricht senden

21

Friday, 7. December 2018, 10:39

Na, endlich bringt es der Fleischhauer mal auf den Punkt...

Klimawandel: Die wahre Diesel-Lüge
Falsch aufgestellte Messgeräte, frei erfundene Grenzwerte: Je mehr man über den Kampf gegen Dieselabgase liest, desto verrückter wird es.
Und jetzt auch noch das: Ausgerechnet die Abkehr vom Diesel fördert die Erderwärmung.

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan…-a-1242256.html

:thumbup:
.
Vorsicht, Stufe! ... Audi S3 Limousine 8V Facelift, S-tronic, Ibisweiß :thumbsup:
.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 975

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 626 / 537

  • Nachricht senden

22

Friday, 7. December 2018, 10:54

Ja das stimmt, nur was bringt es wenn diejenigen die es produzieren und diejenigen die regieren was anderes wollen. Genauso wie super tolle Entwicklungen, wenn diejenigen die die Entscheidungen treffen können es nicht wollen, dann kommt es nie auf den Markt.

Ein echter Mist so etwas, ich denke nämlich auch dass der Diesel ein super Motor ist und ihn so künstlich verdrängen zu wollen ist der eigentliche Skandal daran, trotzdem wird es gemacht, denn die großen Dieselproduzenten sind die Deutschen, die legen nun aber mit Elektroautos nach und zeigen den anderen bald wie ein Unternehmen in der Branche reagieren kann.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »quattrofever« (7. December 2018, 10:55)


earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 897

Registrierungsdatum: 19. December 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 909 / 1332

  • Nachricht senden

23

Friday, 7. December 2018, 11:11

Es bleibt aber festzuhalten,daß der Hauptschuldige die Autoindustrie selber ist ,die in unnachahmlicher Hybris manipuliert hat,zu Lasten eigentlich
Aller.
Ich habe gerade eine Sendung gesehen über Vereinigungen von Leugnern eines menschengemachten Klimawandels. Zum Ko..Erbrechen ,was sich heute
in der Welt tut und darstellen darf.

Das strapazierte Wort "Gnade der frühen Geburt" stimmt ,aber der Grund für diesen Spruch geht immer eindeutiger zu Lasten folgender Generationen.

Mir ist es egal ,wer den Status "gemeinnützig" hat und danach handelt oder nicht. Die Autoindustrie hat ihn jedenfalls nicht ,und handelt schon
garnicht GEMEINNÜTZIG.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 975

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 626 / 537

  • Nachricht senden

24

Friday, 7. December 2018, 11:24

Klar haben die den Fehler begangen und sind so gesehen die Schuldigen. Nur ich behaupte mal jede Industrie bewegt sich am Rande der Legalität, egal was sie produzieren und dafür tun und ggf. anders auslegen müssen. Jeder will das Maximum an Geld verdienen und da liegt das "Problem". Wenn man was finden will, findet man das überall, diesmal wollte man einfach die deutsche Autoindustrie und eben auch der generellen Autoindustrie ein wenig an den Karren p....en und hat etwas genutzt was doch allen klar war.
Dem Verbraucher war doch total Wurscht was da hinten rauskommt, wichtiger war allen was der Wagen verbraucht und da haben einzig und allein die CO2 Vorgaben etwas gebracht.

Das Schlimme ist doch nur wie wenig man nun zusammen arbeitet um das Ganze vom Tisch zu bekommen. VW schafft es aufgrund der Größe da irgendwie raus und viele anderen leiden drunter, unter anderem auch D wenn die Autoindustrie stark geschwächt wird. Was haben wir dann davon Vorreiter zu sein und allem überall genügen zu wollen und als Saubermann da zu stehen, wenn man am Ende kein Geld mehr hat. Ein gesunder Mittelweg und ein Miteinander wäre aus meiner Sicht sinnvoll. Auch ein Miteinander mit der Regierung und vor allem der deutschen Automobilhersteller, gemeinsam wären sie eine Macht, getrennt überlebt wenn überhaupt einer irgendwann und hat viel Geld dabei versenkt.

Egal, alles wird sich irgendwie regeln und notfalls arbeiten wir dann bald alle für die Chinesen oder sonst wen und dann geht es uns bestimmt allen richtig gut. :thumbsup:
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 897

Registrierungsdatum: 19. December 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 909 / 1332

  • Nachricht senden

25

Friday, 7. December 2018, 12:02

Betrug ... am Rande der Legalität ? Weil es ja alle machen ?

Auch du und deine Kinder gehören zu den folgenden Generationen. Schönreden nützt wahrlich NIEMANDEM.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 975

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 626 / 537

  • Nachricht senden

26

Friday, 7. December 2018, 13:06

Ich rede nichts schön, sag ja auch nicht das es gut ist wie es ist, ich sage nur das wenn man was finden will, man es überall finden könnte und man es in dem Fall eben nur in der Automobilindustrie finden wollte.
Wirtschaftsunternehmen denken an Gewinne und nicht an die Umwelt oder andere Dinge. Nur wenn sie Angst vor Strafen haben oder wenn es darum geht das sie mehr Geld investieren müssten etwas mutwillig zu umgehen, würden sie es anders machen.

Was ich nur sage ist das man in der Übergangszeit sinnvolle Lösungen schaffen sollte und alle an einem Strang ziehen sollten, denn wir sitzen alle in einem Boot und das Boot zum Sinken zu bringen hilft ja keinem.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

Goldfinger

Fortgeschrittener

Beiträge: 342

Registrierungsdatum: 8. November 2017

Aktuelles Auto: Audi S3 8V Limousine S-Tronic (Bj. 04/18)

Postleitzahl: 29xxx

Danksagungen: 36 / 70

  • Nachricht senden

27

Friday, 7. December 2018, 15:37

Betrug hin oder her... der Betrug beginnt dort, wo unrealistische Grenzwert durch die WHO aufgrund von Gasherden erlassen wurden :huh:

Gäbe es realitische Grenzwerte, hätte die Hersteller auf Abschalteinrichtungen verzichten können, um irgendwie diese unrealistischen EU-Grenzwerte zu erzwingen.

Aber immerhin zeigt sich, dass man mit "Angst" immer noch Politik machen kann. Einfach Stichworte wie Klimawandel, Sicherheit, Migranten, etc. rufen und schon springen die Leute an.
Damit bekommt man ALLES durch. Siehe China: Ein totalitärer Überwachungsstaat, verkauft mit "mehr Sicherheit".

Wie sagte Benjamin Franklin: "Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren." ...
.
Vorsicht, Stufe! ... Audi S3 Limousine 8V Facelift, S-tronic, Ibisweiß :thumbsup:
.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Goldfinger« (7. December 2018, 15:43)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

videoschrotti (07.12.2018), OberpfalzS3 (09.12.2018)

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 7 975

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 626 / 537

  • Nachricht senden

28

Friday, 7. December 2018, 15:54

Da hat der Benni absolut Recht. :thumbsup:
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 897

Registrierungsdatum: 19. December 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 909 / 1332

  • Nachricht senden

29

Friday, 7. December 2018, 17:52

Heute ein Bericht aus dem Bar.Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit.
Titel: Beurteilungswerte für Schadstoffe.
Veröffentlicht Bayr Ärzteblatt Nr 12

..ua: Erklärung zu Grenzwerten:
...umgewandelt in deutsches Recht liegt der Stickstoffdioxidwert als 1-Stunden-Grenzwert bei 200 müg/m3 und der Langzeitwert als Jahresmittel
bei 40 müg/m3. (hoffe meine Tastaturumsetzung der Maßeinheit ist korrekt).

KurzzeitExposition für die Außenluft basiert auf einer WHO Empfehlung aus 2000 ,wo bei Probandenstudien die niedrigste Wirkkonzentrationen mit Auswirkungen auf Lungenfunktion und Atemwegswiderstand mit 380 bis 560beschrieben wurdenMit Sicherheitsfaktor 2 kam es zu dem obigen Grenzwert.Auch die US Umweltschutzbehörde hat zum Schutz vor Kurzzeiteffekten einen Stundenmittelwert von 190 vorgeschrieben.
Für die Innenraumluft (mit noch anderen Faktoren) wurde ein VORSORGEwert von 80 und einen Gefahrenwert von 250 festgelegt.
Insgesamt kommen mittlererweise verschiedene internationale Expertengremien zu dem Schluß,daß ein ursächlicher Zusammenhang zwischen einer Kurzzeitexposition mit NO2 und der Lungengesundheit angenommen werden kann..

LangzeitExposition: Der Wert der WHO von 40 (als Jahresmittel),der auch Eingang in die Grenzwertfestsetzung der EU gefunden hat,wurde im Jahr 2000
auf der Basis von Studien abgeleitet,bei denen pro Erhöhung um 30 eine 20% Risikoerhöhung für Atemwegssymptomen bei Kindern beobachtet wurde.

Zu den Unterschieden der Grenzwerte(Außenluft und Arbeitsplätze): letztere gelten bei entsprechenden Arbeitsplätzen für gesunde Arbeitnehmer ,die arbeitsmedizinisch betreut werden und 8 h pro Tag ,40 Std die Woche,40 Arbeitsjahre an diesem Arbeitsplatz tätig sind..
DEMgegenüber müßen AUSSENLUFTGRENZWERTE die gesmte Bevölkerung,auch Risikogruppen,Kinder und Urerkrankte ,und dies lebenslang ,schützen.

Dies zu den sog.willkürlich festgesetzten Grenzen.

2017 hat die WHO beschlossen ,ihre Leitwerte erneut zu überprüfen und sie dem aktuellen Wissensstand anzupassen.Nach der möglichst transparenten und gut dokumentierten Festlegung von Beurteilungswerten durch Expertengremien wirddann der weitere Prozess der Umsetzung in Rechtsvorschriften beginnen.

In jedem Fall bleibt die aus dem Bundesimmissionsschutzgesetz erwachsene Verpflichtungen bestehen,gesundheitliche Risiken unter Vorsorgegesichtspunkten zu minimieren und Gesundheitsgefahren aber auch erhebliche Beeinträchtigungen auszuschließen.

Es bleibt dabei: Grenzwerte sind länger bekannt ,der Weg dahin wurde von der Industrie beschritten ,die Möglichkeiten wurden gesehen und behauptet,
der Betrug = Gesetzesverstoß HEIMLICH = hinterhältig begangen.
Ich sehe da keinen Grund ,irgendetwas zu beschönigen. Auch die Industrie hätte sagen können: Nein ,SO können wir das nicht schaffen. Es wurde
aber suggeriert ,die deutsche Technik schafft das,hat das im Griff.
Ergebnis bekannt.

PS : natürlich ist es kein direkter Weg vom Auto zu dem Grenzwert,es ist ja nur EIN Beitrag zum Ganzen(nämlich möglichst geringe Emissionswerte) ,der aber ist völlig misslungen ,zum eigenen
Vorteil. Wie soll man das alles nennen?

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 159

Registrierungsdatum: 21. May 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1763 / 989

  • Nachricht senden

30

Heute, 07:12

Für vom drohenden Fahrverbot betroffene SPD Wähler bestimmt intressant...

die SPD will die DUH weiter fördern

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/d…n-15933032.html
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Cloudforce

Fortgeschrittener

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 3. October 2004

Danksagungen: 42 / 4

  • Nachricht senden

31

Heute, 10:35

Schon seltsam, jetzt versucht die CDU, eine Organisation zu bekämpfen, die die Einhaltung der Gesetze einklagt, die von der CDU (mit)beschlossen wurden.

Eigentlich ist es auch nicht die Aufgabe von Gerichten, Maßnahmen zur Einhaltung dieser zu beschließen, sondern Aufgabe der Regierung. Aber Richter sind im Regelfall nicht bestechlich, im Gegensatz zu Politikern.