Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q feiert 15 Jahre    ----KLICK----    

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 966

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 930 / 1362

  • Nachricht senden

81

Gestern, 09:19

Da kannst du ihn ja gleich zu den eigenen Erfahrungen befragen,er fährt ja seit längerem vollelektrisch.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 8 054

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic, VW Passat Variant VR6 3,6 DSG 4Motion

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 636 / 561

  • Nachricht senden

82

Gestern, 09:34

Egal in welche Richtung, Extreme sind nie wirklich förderlich, somit haben vermutlich beide Recht.

Aus meiner Sicht ist und bleibt ein Mittelweg das Richtige und wenn man was für die Umwelt tun möchte, dann muss man den Verkehr reduzieren über andere Maßnahmen und nicht versuchen einen Motor sauberer zu bekommen, das ist ein schöner Nebenschauplatz als Übergangslösung die man sicher zusätzlich verfolgen sollte, somit auch die Elektromobilität ihren Bereich lassen, den Verbrenner aber mutwillig zu verdrängen wo er als Übergangslösung noch Sinn machen könnte ist genauso Quatsch.

Also, wer wirklich etwas für die Umwelt tun will der versucht Fahrten zu vermeiden, vielleicht auch mal zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren oder Fahrgemeinschaften zu bilden oder oder oder,..., da wo es geht natürlich.

Die Autoindustrie und auch der Staat wollen Geld einnehmen, logisch das die das verfolgen was am meisten Geld bringt.
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic
VW Passat Variant V6 - 3,6 DSG R-Line 4 Motion

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

videoschrotti

Perfektionist

  • »videoschrotti« ist männlich

Beiträge: 2 370

Registrierungsdatum: 2. Juli 2010

Aktuelles Auto: S3 8V8, Bj. 2018

Wohnort: Wien

Danksagungen: 507 / 508

  • Nachricht senden

83

Gestern, 10:06

Also, wer wirklich etwas für die Umwelt tun will der versucht Fahrten zu vermeiden, vielleicht auch mal zu Fuß zu gehen oder mit dem Fahrrad zu fahren oder Fahrgemeinschaften zu bilden oder oder oder,..., da wo es geht natürlich.

Das ist auch mein Ansatz. Bei aller Liebe zum Benzin, habe ich mir heuer eine Jahreskarte für die Öffis zugelegt und sobald ich nur mich im Stadtgebiet zu transportieren habe, fahre ich öffentlich.
"Wenn ich heute in einen Tesla einsteige und nach sechs Kilometer ein Warnton kommt und die Meldung 'System überhitzt, halbe Leistung' erscheint, dann kriege ich einen Schreikrampf. Das ist keine Lösung."
Walter Röhrl

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 417

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1821 / 1024

  • Nachricht senden

84

Gestern, 11:09

In dem verlinkten Artikel werden aber auch einige Sachen total falsch dargestellt. Wenn ich mal mehr Zeit hab werd ich mir die Punkte mal schnappen und was dazu schreiben
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 7 966

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 930 / 1362

  • Nachricht senden

85

Gestern, 12:33

Ich glaube zZt keiner Seite mehr.Verlässliches Nachprüfen funktioniert einfach nicht in diesen Zeiten.

Nur ein Punkt : bei den ganzen Öko usw Bilanzen muß man eigentlich zu Gunsten der E-Technik gegenrechnen ,daß immer weniger konventionelle
Autos NICHT mehr produziert werden/müssen und die dadurch veränderte Resourceneinsparung (wie groß sie auch sein mag) eben anderen Konzepten
zu Gute kommt.
Eine wirkliche Bilanz lässt sich aber einfach nicht aufstellen,siehe erste Zeile.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

videoschrotti (22.02.2019)