Sie sind nicht angemeldet.

  • »zylinderstattkinder« ist männlich
  • »zylinderstattkinder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 19. März 2019

Aktuelles Auto: A3 3.2

Postleitzahl: 40882

Danksagungen: 2 / 18

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. März 2019, 21:04

Dsg -> kurzzeitig keine Kraftübertragung

Guten Abend!

erst einmal muss ich mal aussprechen was für ein tolles Forum dies hier ist, viele Probleme und Fragen wurden schon durch mitlesen gelöst und beantwortet.
Nun selbst hier angemeldet :D


Jetzt zu meinem "Problem":

Vor ein paar tagen fuhr ich wie des Öfteren die Tankstelle an, auf der Anhöhe kurz abgebremst, wollte dann wieder Gas geben und plötzlich kein Vortrieb mehr.
Habe dann von D auf N und anschließend wieder auf D, DSG schaltete nicht mehr hoch und blieb im ersten Gang, konnte aber per Paddle´s hoch und runter schalten...
Habe den Wagen dann ausgestellt und nach 5sek wieder gestartet.
Alles lief problemlos wie sonst auch...

Habe danach von meinem Kollegen den Fehlerspeicher abfragen lassen -> kein Eintrag.


Jemand schonmal ähnliches gehabt? Muss ich mir nun Sorgen machen das sich zb die Mechatronik bald verabschiedet?
Auto hat 170tkm gelaufen, regelmäßig gewartet.
Danke im Vorraus :wacko:

buba

Fortgeschrittener

  • »buba« ist männlich

Beiträge: 475

Registrierungsdatum: 21. Januar 2017

Aktuelles Auto: TT 8J 3.2 DSG GLK 220 CDI 4Matic / G 230GE

Postleitzahl: 58xxx

Danksagungen: 79 / 14

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. März 2019, 21:50

Nabend
Wann war den der letzte dsg ölwechsel bei 120.000km ?

Sportlich oder normal unterwegs?


Würde als erstes ein Reset von getriebe machen ist das was am wenigsten kostet und meist viel bringt :)

Wegen öl meist ist das Öl schon so ab 45.000km fertig merkt man wenn es etwas kälter ist und man beim ersten los fahren nicht 100% kraftschluss hat nach 1 min dann alles normal

Die anderen wissen da aber sicher noch mehr ^^

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zylinderstattkinder (19.03.2019)

  • »zylinderstattkinder« ist männlich
  • »zylinderstattkinder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 19. März 2019

Aktuelles Auto: A3 3.2

Postleitzahl: 40882

Danksagungen: 2 / 18

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. März 2019, 21:54

hallo buba,

letzter dsg Ölwechsel ist 7tkm her, also bei 163tkm .. wurde immer frühzeitiger erledigt.
fahre den wagen überwiegend ruhig...

Meinst du für eine gewisse zeit die batterie abklemmen?

mfg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zylinderstattkinder« (19. März 2019, 21:56)


buba

Fortgeschrittener

  • »buba« ist männlich

Beiträge: 475

Registrierungsdatum: 21. Januar 2017

Aktuelles Auto: TT 8J 3.2 DSG GLK 220 CDI 4Matic / G 230GE

Postleitzahl: 58xxx

Danksagungen: 79 / 14

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 19. März 2019, 22:28

Das wer ne Möglichkeit
Mit vcds aber sicher besser

Es gibt auch noch ne Möglichkeit die weiß ich aber nicht mehr genau
War was mit kickdown voll durch bei Zündung aus dann Zündung an und für 1-2 min so halten dann Zündung wieder aus
Finde leider die Anleitung nicht mehr :S

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zylinderstattkinder (20.03.2019)

DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 82 / 7

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. März 2019, 05:44

Oh oh, das könnte ein hängendes Ventil in deiner Mechatronik sein oder ein generelles Unterspannungsproblem.
Kannst ja mal die Spannung im Getriebesteuergerät checken.
Auch den Stecker für die Mechatronik mit Bajonettverschluss am DSG würde ich mal checken und ggf reinigen.
Grundeinstellung machen? Hmm ja kann man versuchen, diese ist aber eigentlich nur zum anlernen neuer Bauteile gedacht.
Ansonsten warte bis sich DIDI meldet, aus ihm kommt immer sehr erhellendes ^^

Frohes schaffen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerMontach« (20. März 2019, 05:45)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zylinderstattkinder (20.03.2019)

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 380

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 762 / 94

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. März 2019, 07:19

Viele richtige Tipps wurden bereits gegeben. Alle zielen darauf die Lernwerte des Getriebes zu löschen oder zu vergessen bzw. neu anzulernen.

Auf jeden Fall das Massekabel unter dem Luftfilterkasten ausbauen und alle Kontaktstellen reinigen, denn die Mechatronik zieht viel Strom.

Ab und an steht der erwähnte Bajonett Stecker der Mechatronik im Getriebeöl. Hier sind zwei O-Ringe zu wechseln damit es wieder dicht ist und keine Fehlfunktionen verursacht.

Hier der Link wie die Grundeinstellung ohne VCDS geht.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DIDI007« (20. März 2019, 07:24)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zylinderstattkinder (20.03.2019)

DerMontach

Fortgeschrittener

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 82 / 7

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. März 2019, 12:19

Wie unterscheidet sich die Grundeinstellung ohne vcds eigentlich von der, mit vcds?
Ich kenne das nur so, das verschiedene Punkte durchlaufen werden müssen, bei dem sich verschiedene werte adaptieren und das Getriebe dabei geräusche von sich gibt.
Dabei muss außerdem die ganze Zeit die bremse getreten werden.
Der Modus ohne VCDS muss sich doch davon unterscheiden oder liege ich da jetzt falsch?
Werden da nur lernwerte gelöscht und die Adaption findet dann bei der Probefahrt statt oder wie?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zylinderstattkinder (20.03.2019)

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 380

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 762 / 94

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. März 2019, 13:56

Ohne VCDS nur Lernwerte gelöscht und Lernwerte neu generieren bzw anlernen.

Mit VCDS ist ein tieferes Anlernen aller Kupplungen und Anfahrmomente mit Bremse halten und viel Mechanikgeräusche.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zylinderstattkinder (20.03.2019)

  • »zylinderstattkinder« ist männlich
  • »zylinderstattkinder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 19. März 2019

Aktuelles Auto: A3 3.2

Postleitzahl: 40882

Danksagungen: 2 / 18

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. März 2019, 18:44

Mahlzeit !

erstmal vielen dank für die schnellen ausführlichen antworten :thumbsup:

habe eben mal diesen lernwertereset durchgeführt, habe jetzt beim fahren keinen unterschied gespürt.
hoffe nur das dieses Problem nicht nochmal auftritt.

werde am Wochenende mal den massepol reinigen und nach dem stecker des dsg schauen.
hätte zugriff auf odis wo ich das getriebe neu anlernen könnte.

grüße :rolleyes: