Sie sind nicht angemeldet.

SLINEAUDI

Anfänger

  • »SLINEAUDI« ist männlich
  • »SLINEAUDI« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 25. März 2015

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2 quattro (8P) Bj.2005

Postleitzahl: 95234

Wohnort: Sparneck

Danksagungen: 0 / 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 25. Juni 2019, 08:33

Kaufberatung Audi A4 B8 2.0Tdi

Hallo an alle Audi"freaks" hier,
Da mein 3.2er allmählich nur noch Probleme macht und zur Spardose wird bin ich auf der Suche nach einem neuen Wagen der etwas sparsamer unterwegs ist, da ist mir der a4 b8 2.0tdi ins Auge gefalln entweder mit 143Ps oder mit 150Ps..
Könnt ihr mir da ein paar Tipps geben auf was ich beim Kauf achten soll und was so die typischen auftretende Probleme bei diesem Fahrzeug sind? Auch hatte ich vor den Wagen eine Leistungssteigerung zu verpassen, was wäre ausser Chiptuning hier (kostengünstig <1500€) möglich? Und wie wirkt sich das auf die Haltbarkeit des Motors aus? Geht um eine Limousine u d Handschalter..
Schonmal vielen Dank im voraus :)

sebbel

Fortgeschrittener

Beiträge: 366

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P1 3.2 NWT2 01/2006

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 34 / 142

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 25. Juni 2019, 08:41

Zur Abstimmung (/Chiptuning) ist -meiner Meinung nach- Zoran (Custom Chips) in Durlangen die beste Wahl. Der hat schon den Schummeldiesel von Para frisiert und wenn ich von Para höre, dass der 8V-Diesel fast mehr Spaß macht, als der 3.2er, so weiß ich nun, warum das hier das "A3Q"-Forum ist und kein "VR6"-Forum. Den A4 gibts bestimmt auch als Quattro. ;-)

Mal Spaß beiseite. Mein Arbeitskollege sucht ein neues Auto für seine 6000km, die er jährlich fährt (er sucht einen Wagen der wetterbeständig und günstig ist - und lange hält). Er sucht also einen Benziner, möglichst saugend. Wir sind also letztes Wochenende durch Braunschweig gefahren und haben die ganzen Hinterhofhändler abgeklappert und bis auf einzelne Ausnahmen waren fast alle Autos Diesel. Du hast also Glück, denn aktuell ist das ein totaler Käufermarkt mit einem gigantischen Überangebot an den 2.0l-Dieseln und kannst Dir Deine Wunschausstattung quasi filtern.

Wenn Du Dich für das DSG-Getriebe entscheidest, wäre der Tempomat eine sinnvolle Ergänzung. Finger weg von der Multitronic.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »sebbel« (25. Juni 2019, 08:51)


Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

Kennzeichen-Grafik
  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 44 826

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 1909 / 1062

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 25. Juni 2019, 11:37

Ich hab kein Schummel-Diesel ^^
Der ist legal ab Werk dreckig mit EU5.

Aber zoran hat ne tolle Abstimmung gezaubert. Und das betrifft Drehmoment/Leistung und Verbrauch.
Wichtiger als diese 3 Werte war mir aber den so abzustimmen dass er auf Langlebigkeit und Haltbarkeit getrimmt wird.
Da gibts einige Parameter wie Kühlung, Hotspots, Partikelfilter freibrennen samt dazugehöriger Kühlung im abgestellten Zustand, Zündrücknahme bei Vollgas um zu hohe Abgastemperaturen zu verhindern, und, und, und

In Summe ein tolles Paket, und Laune macht er eigentlich vom Fahrerischen Gefühl her etwas mehr als der 3.2 . Man kann auch durchweg einige potentere und größere Autos ärgern. Besonders vom Durchzug her.
Wobei man großvolumige 6 Zylinder Sauger mit Turbo-TDI nicht vergleichen kann. Somit wäre dann das Fazit, jeder macht Spass.
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

earlgrey (25.06.2019), sebbel (25.06.2019)