Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Arrow

Anfänger

  • »Arrow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 1. August 2020

Aktuelles Auto: Audi TT 8N 3,2

Postleitzahl: 45663

  • Nachricht senden

1

Samstag, 1. August 2020, 10:45

Werkstatt im Ruhrgebiet zum Wechseln der Steuerkette gesucht - TT 3,2l

Hallo
Forum-Gemeinde,


ich hoffe
Ihr könnt mir einen Hinweis auf eine gute Werkstatt im Raum Ruhrgebiet nennen,
welche den Austausch der Steuerkette an einem Audi TT 3,2L Bj. 2004 vornehmen
kann.

Bisher habe
ich mit mehreren Motorinstandsetzer telefoniert, und meist eine Absage
bekommen. Entweder fehlt entsprechendes Werkzeug, oder die telefonischen
Richtpreise waren derartig hoch, dass es sich wirtschaftlich nicht lohnt
(>4000Euro).


Es handelt
sich um einen AUDI TT 8N 3,2l DSG, Bj.2004 in Avus-Silber mit nun 140.000km.
Die Steuerzeiten sind noch akzeptabel jedoch ist das bekannte
"schleifen" zu hören. Der TT wird als Zweitwagen genutzt, und nun
wollte das das lästige Thema einmal angehen.


Vielen Dank.

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 814

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 919 / 106

  • Nachricht senden

2

Samstag, 1. August 2020, 12:56

Hallo und willkommen im Forum.

Ja, das ist leider überall so oder so ähnlich. Viele Werkstätten trauen sich an diesen Motor nicht dran.

Ich weiß jetzt nicht in wie weit du dieses Forum kennst, aber hier gibt es viele Erfahrungen und Erfolge mit selbst gemachten Motorölspülungen und teilweise zusätzlich gewechselten Kettenspannern. Diese Lösung hat soweit zur Zufriedenheit der Besitzer und zu geringen Geräuschen am Motor geführt.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 8 739

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: VW T4 Caravelle, Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 765 / 711

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. August 2020, 13:52

"Nur" wegen Geräuschen die Steuerkette zu wechseln, davon würde ich auch absolut abraten. Lieber wie Didi schreibt erst einmal ins Forum einlesen und die Spülungen durchführen, ggf. einen Spanner tauschen und dann erst einmal weitersehen.

Was sagen die Werte der Messwertblöcke 208 und 209?
VW T4 Caravelle - 2,5 TDI Handschalter
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT (8J) Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) Limousine - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

Arrow

Anfänger

  • »Arrow« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 1. August 2020

Aktuelles Auto: Audi TT 8N 3,2

Postleitzahl: 45663

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 10. September 2020, 19:14

Messblöcke 208 / 209

Hallo zusammen,
entschuldigt die verspätet Rückmeldung. Bin erst heute zum Auslesen der Messblöcke 208 / 209 gekommen.
Das Fahrzeug stand mindestens eine Woche in der Garage, beim Kaltstart stellten sich folgende Werte ein:
Versatz Einlassnockenwelle: -3,0°KW
Versatz Auslassnockenwelle: -5,0° KW
Nachdem der Motor etwas im Stand gelaufen war (ca. 70° Wassertemperatur) , stellten sich folgende Werte ein:

Versatz Einlassnockenwelle: -3,0°KW
Versatz Auslassnockenwelle: -4,0° KW
Die Spülung werde ich beim nächsten Öl-Wechsel mal durchführen.
Kann das Schleifgeräusch der Steuerkette durch Austausch des oberen Spanners verbessert werden? Das wäre eine günstigere Alternative.
Danke.

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 814

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 919 / 106

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 10. September 2020, 20:09

So schlimm sind die Werte nicht.

Ja wenn der Spanner klemmt. Also ausbauen und mit der Hand drücken.

Hier ein Beispiel Alt vs Neu:

https://www.youtube.com/watch?v=xtiuukJ84mk&feature=youtu.be

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EndlichQuattro (10.09.2020)

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 8 347

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 1012 / 1533

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. September 2020, 20:22

@Psychedelic hatte gerade schön beschrieben ,was man beim Tausch des oberen Spanners beachten muß

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 786

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 353 / 80

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. September 2020, 15:17

Hallo,
zu deiner Frage, ob das Laufgeräusch der Kette durch den Tausch des oberen Spanners geringer wird...... nein, das funktioniert leider nicht.

Wenn der obere Spanner zu arg verschlissen ist, tritt zuviel Öl zwischen Bolzen und Spannergehäuse aus, was man in Fachkreisen Leckage nennt. Im Kettenspanner befindet sich ein kleines Rückschlagventil, was das Rücklaufen des Öls durch die Versorgungsbohrung verhindert.
Es gibt zwei Defekte an dem Spanner, die durch Verschleiß und Alter stattfinden können.
  1. Ist die Leckage des Spanners zu hoch, verliert er bei langer Standzeit Öl, was sich beim folgenden Kaltstart durch ein deutliches Kettenrasseln bemerkbar macht, bis der Spanner durch den Ölkreislauf wieder komplett mit Öl befüllt wurde.
  2. Wenn das Rückschlagventil nicht mehr funktioniert, verliert der Spanner zwar in der Standzeit nicht soviel Öl, das sich ein Kettenrasseln bemerkbar macht. Jedoch kann es beim schnellen erhöhen der Drehlzahl (Leerlauf) deutlich zu Kettenrasseln kommen. Da der Öldruck vom Ölkreislauf zu Gering ist, um Schwingungen des Kettentriebs ausreichend abzudämpfen. Der Fehler tritt sehr sehr selten auf.

Bei Tausch des Spanners,muß der neue Spanner unbedingt vor dem Einbau manuell mit Öl befüllt werden, da es zu lange dauert, bis dies durch durch den Ölkreislauf geschieht ! Im schlimmsten Fall kann es hierbei zu einem Überspringen der Steuerkette an der Auslassnockenwelle führen, wenn der Spanner leer eingebaut wird.

MfG,
Psychedelic
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

earlgrey (11.09.2020), EndlichQuattro (14.09.2020)

/html>