Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nuklearschlag

Anfänger

  • »Nuklearschlag« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Aktuelles Auto: Golf 5 R32 DSG

Postleitzahl: 12000

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 15. April 2012, 13:45

95 Oktan bei Nockenwellentiming verwenden ?

Ich habe das Nockenwellentiming 2.0 bekommen...


Das wurde einfach draufgespielt, hatte 98 Oktan getankt an dem Tag aber der Wagen wurde keineswegs abgestimmt, wie man sich das so vorstellt... Software rauf, Prüfstand und fertig.



Nun die Frage, kann ich nun auch weiterhin 95Oktan fahren, ohne die Sorge haben zu müssen, dass mir der Motor um die Ohren fliegt? Bin bisher ausschließlich 98er gefahren seit dem Tuning.



Ich muss nämlich bald über 2000km fahren mit dem Wagen und habe keinen Lust, das überteuerte und nutzlose Vpower Racing zu tanken und mein Geld zu verschenken.

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 8 480

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 1041 / 1636

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. April 2012, 13:58

Die Frage wird Dir hier niemand verlässlich beantworten können.Nach Deiner Unzufriedenheit habe ich eigentlich eine
Rückrüstung auf Serien SW erwartet.
Die Klopfregelung ist auch bei NWT meines Wissens nicht aufgehoben.

Aber vielleicht kannst Du ja den Tank halb 95 und halb 100/102 tanken,dann sollte es schon passen.
Oder verhalten fahren ,auch das schont den Geldbeutel.

Nuklearschlag

Anfänger

  • »Nuklearschlag« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Aktuelles Auto: Golf 5 R32 DSG

Postleitzahl: 12000

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. April 2012, 14:11

Die Frage wird Dir hier niemand verlässlich beantworten können.Nach Deiner Unzufriedenheit habe ich eigentlich eine

Rückrüstung auf Serien SW erwartet.

Die Klopfregelung ist auch bei NWT meines Wissens nicht aufgehoben.



Aber vielleicht kannst Du ja den Tank halb 95 und halb 100/102 tanken,dann sollte es schon passen.

Oder verhalten fahren ,auch das schont den Geldbeutel.






unzufrieden war ich ja nur, wegen der Massenabfertigung beim Tuningtreffen, der bescheidenen Leistungssteigerung und vom versprochenen Minderverbrauch.. keine Spur :)



Und bei dem Spritpreisen (gerade bei den Abzockerpreisen auf der Autobahn bei Shell) stellt sich nunmal die Frage, ob ich auch 95er tanken kann... ohne Chip lief der Wagen auch mit 95 Oktan Top Speed 270 ohne Probleme. Und bei einer über 2000km Autofahrt würde sich das sicher rechnen.



Ich muss nur wissen, ob die Software das zulässt. ohne den Motor zu schädigen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nuklearschlag« (15. April 2012, 14:13)


dave81

Fortgeschrittener

  • »dave81« ist männlich

Beiträge: 284

Registrierungsdatum: 14. September 2011

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2 Zoran VR6 Sportback / Seat Leon R32

Postleitzahl: 46145

Wohnort: Oberhausen

Danksagungen: 13 / 21

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. April 2012, 14:42

Die Frage wird Dir hier niemand verlässlich beantworten können.Nach Deiner Unzufriedenheit habe ich eigentlich eine Rückrüstung auf Serien SW erwartet. Die Klopfregelung ist auch bei NWT meines Wissens nicht aufgehoben. Aber vielleicht kannst Du ja den Tank halb 95 und halb 100/102 tanken,dann sollte es schon passen. Oder verhalten fahren ,auch das schont den Geldbeutel.
unzufrieden war ich ja nur, wegen der Massenabfertigung beim Tuningtreffen, der bescheidenen Leistungssteigerung und vom versprochenen Minderverbrauch.. keine Spur :) Und bei dem Spritpreisen (gerade bei den Abzockerpreisen auf der Autobahn bei Shell) stellt sich nunmal die Frage, ob ich auch 95er tanken kann... ohne Chip lief der Wagen auch mit 95 Oktan Top Speed 270 ohne Probleme. Und bei einer über 2000km Autofahrt würde sich das sicher rechnen. Ich muss nur wissen, ob die Software das zulässt. ohne den Motor zu schädigen...
Frag doch einfach bei Zoran nach. Und ich muss dazu sagen...ich bereue keine Kilometer den ich nach Durlangen von Oberhausen gefahren bin für die Einzelsabstimmung bei Zoran :thumbup:

jb.13

Horch-Jünger

  • »jb.13« ist männlich

Beiträge: 1 322

Registrierungsdatum: 3. November 2008

Aktuelles Auto: MB V 250d 4matic Brabus, Mercedes-Benz 300E, BMW e30 325i Cabrio, Vespa PX 125

Postleitzahl: 07952

Wohnort: Pausa

Danksagungen: 61 / 65

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. April 2012, 14:50

Du kannst mit dem NWT genauso auch 95er fahren, wie vorher auch. Allerdings wird dann die Klopfregelung wesentich öfter zum Einsatz kommen. Ich bin nie 95er gefahren und würde es auch keinem empfehlen. Es gibt ja auch noch andere Tankstellen ausser Aral und Shell, die auch das 98er noch anbieten. Zudem wirst du mit 95er einen höheren Verbrauch haben, um die gleiche Leistung zu erreichen.

Aber das musst du selber wissen, es ist dein Auto und deine Entscheidung.

Ich kann nur nicht verstehen, wer sich einen 6 Zylinder kauft und am Ende wegen der paar Cent Unterschied das Sparen anfängt. Tank doch das 98er oder 100er und fahr nicht 250 sondern nur 220, das kommt dann auf's gleiche raus und tut dem Auto gut.


Gruss Jürgen
Traue keinem Auto unter 18!
"Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, ausser durch noch mehr Hubraum."
VCDS Userliste

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

earlgrey (15.04.2012)

Revenost

Meister

Beiträge: 1 967

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Aktuelles Auto: VW Caddy 1.4 TSI

Postleitzahl: 53xxx

Danksagungen: 179 / 218

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 15. April 2012, 14:52

Ich muss nämlich bald über 2000km fahren mit dem Wagen und habe keinen Lust, das überteuerte und nutzlose Vpower Racing zu tanken und mein Geld zu verschenken.
Weshalb überhaupt den überteuerten Shell-Sprit tanken? Aral Ultimate 102 ist auf dem gleichen Preisniveau wie normales Super Plus und von der Kraftstoffqualität mindestens genauso gut wie das Shell, wenn nicht sogar besser. Vpower Racing ist da mal locker 10 Ct pro Liter drüber.


It was brutal, ugly and utterly furious. And trapped deep inside was an evil squirrel, which did a good impression of a turbocharger's wastegate.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Revenost« (15. April 2012, 14:53)


OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 3 052

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 227 / 195

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. April 2012, 15:32

Gibts bei euch nicht auch das normal VPower mit 98? Man muss ja nicht das Racing nehmen. Ich meine das es bei Shell 95, VPower und VPower Racing gibt. Allerdings bin ich auch nur 1-2 im Jahr an einer SHELL.
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

Nuklearschlag

Anfänger

  • »Nuklearschlag« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 9. Februar 2011

Aktuelles Auto: Golf 5 R32 DSG

Postleitzahl: 12000

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 15. April 2012, 15:36

Ich würde Aral natürlich Shell vorziehen... nur leider hat man sehr oft das Pech, dass einen nur diese verdammte Muschel angrinst und keine weitere Tankstelle in der Nähe ist... und dann sind mal schnell 1.88 pro liter fällig für dieses unnütze Zeug. Sehr gute Erfahrungen habe ich übrigens mit Star Benzin (Star 98) - sollte jeder mal ausprobieren und kostet dazu noch vergleichsweise wenig.

@jb.13: Als ich den R32 gekauft habe, da lag der literpreis noch bei ca 1.50€
Das ist schon ein großer Unterschied... daher würde ich immer Super Tanken, wenn die Reichweite bzw. der Verbrauch sich nicht verschlechtert... ich werde es mal testen.

OberpfalzS3

Erleuchteter

  • »OberpfalzS3« ist männlich

Beiträge: 3 052

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2011

Aktuelles Auto: Audi A4 3.0 TFSI "CC Edition 420+"

Postleitzahl: 95692

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

Danksagungen: 227 / 195

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 15. April 2012, 15:45

Ich hatte mal in Österreich das bessere 95 getankt, nennt sich Super95+ oder so ähnlich, hab auf der AB mit 150 nicht wirklich nen Unterschied zum normalen 98er feststellen können.
Audi A4 CC 420 V6 Kompressor
Audi S3 CC 385 R4 Turbo 2010-2015

Philipp_B

Fortgeschrittener

  • »Philipp_B« ist männlich

Beiträge: 372

Registrierungsdatum: 12. April 2010

Aktuelles Auto: Audi A3 3,2L mit Männerschaltung

Postleitzahl: 843xx

Wohnort: Im Innkreis

Danksagungen: 7 / 8

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 15. April 2012, 16:40

Ich kann dir jetzt nicht beantworten ob du mit nwt weiter unbesorgt mit 95 oct fahren kannst, aber ich muss den "nur" 98 oct Meinungen widersprechen, da ich persönlich die Erfahrung über 1,5 Jahre machen konnte, dass ich mit normal super sogar etwas weniger verrauch hatte und folglich mehr km fahren konnte als mit 98 oct.
Das einzige was mir aufgefallen ist, dass er zwischen 2000 u 2600 ein spürbar es leistungsloch gegenüber superplus habe, mehr nicht!

Tanke auch immer normal super wenn der preis unterschied über 5 Cent liegt...

Gruß
Optimismus ist die Anzahl der negativen Erfahrungen, ein Pessimist erlebt "subjektiv" mehr Katastrophen.



VAG-COM Hex + CAN USB
Auslesen und Codierungen im Raum Innkreis
Deutschland: PAN/AÖ/PA PLZ:84XXX,94XXX
Österreich: BR PLZ 52XX

Visit:
www.mac-fotos.de
Facebook: Carbook - Bilder - Videos

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 8 480

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 1041 / 1636

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. April 2012, 17:39

Wenn man die Leistung nicht ausnutzt ,wird man keinen Unterschied beim Fahren merken.Und der Verbrauch ist von
vielen Dingen abhängig.
Wie auch immer,der eigene Gasfuß und die eigene Stimmung macht sicher am meisten aus.

Bei allem Leistungsstreben mache ich zumindest die Tankstellensuche nicht zur Hauptaufgabe und tanke 98
egal welche Marke kommt. Und auf der AB auch teueres Shell. Wenn ich denke wie viele Zeitungen ich kaufe
und wieder wegwerfe,wieviele "unnötige" Fahrten ich mache : Zoran nur "besuche" ,andere treffe usw.Das ist
für mich ein Teil meiner jetzigen Lebensqualität. Müßte ich echt sparen,dann würde ich den Fahrspaß auch unterhalb des VR6q haben .
50 L tanken ,Unterschied 10 Cent zB. gleich 5€ pro Tankfüllung,2000 km vor mir : 4 mal tanken unterwegs (erstes
Tanken ist ja noch zu Hause).Irgendwie ist das dann keine Summe ,wegen der ich einen neuen thread aufmachen würde.
Denn bisher scheint @nuk... ja auch nach NWT mit 98er gefahren zu sein.Wenn man TECHNISCH auf der sicheren
Seite sein will,dann sollte man bei Serie bleiben.Möchte man SPAREN : langsam fahren und so wenig Gewicht
wie möglich.

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 823

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: Golf 4 1J1 Bj. 1999 Motor AGU, A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 377 / 83

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 15. April 2012, 18:07

Hallo,
generell ist bei dem Motor selbst in Serie das Super-plus (98 Oktan) ratsam ! Mit dem normalen Super (95 Oktan) neigt er selbst in Serie zum Klopfen.
Wer das NWT drauf hat und NICHT auf Wunsch die Sonderversion für 100Oktan, der sollte beim 98Oktan bleiben. Alles was drüber ist bringt keine Mehrleistung und kostet nur Geld. Alles was drunter ist, bringt den Motor ins Klopfen.

95Oktan mit dem NWT ist nur in Ausnahmefällen zu empfehlen, z.B. Ausland wo es keine Super-plus Zapfe gibt. Und dann auch keine großen Vollgasheizereien, sondern dezent im Teillastbereich im Verkehr mitschwimmen !

Grüße,
Psychedelic

P.S. Immer die billigste Tanke aufsuchen oder den billigsten Kraftstoff reinkippen ist noch lange nicht so Kostensparend, als wenn man seinen Gasfuß zügelt !!! :rtfm: Wer mit NWT und Vorausschauender Fahrweise mehr als 10 Liter verbraucht, macht was falsch ! :rtfm:
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sebi65 (15.04.2012), earlgrey (15.04.2012)

Revenost

Meister

Beiträge: 1 967

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Aktuelles Auto: VW Caddy 1.4 TSI

Postleitzahl: 53xxx

Danksagungen: 179 / 218

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 15. April 2012, 20:04

Wer mit NWT und Vorausschauender Fahrweise mehr als 10 Liter verbraucht, macht was falsch ! :rtfm:
Immer diese Pauschalisierungen. :whistling: Wer mit NWT und exakt Deinem Fahrprofil mehr verbraucht meinst Du wohl.

Klar geht das, bei gemächlicher Autobahnfahrt oder Landstraßentempo, aber niemals im Stadtverkehr und / oder Kurzstrecke. Der Motor wird durch das NWT nicht zum Spritsparwunder, die Basis schluckt einfach gut was weg. NWT hat den Verbrauch zwar auch bei mir gesenkt, wirklich niedrig ist der Grundverbrauch bei meinem Fahrprofil trotzdem nicht. Zu viel ist es meiner Meinung nach nicht, ich habe mich schon vor dem Kauf mit Verbräuchen jenseits der 10 l abgefunden, dann passt das schon. :D


It was brutal, ugly and utterly furious. And trapped deep inside was an evil squirrel, which did a good impression of a turbocharger's wastegate.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

nitschi (03.08.2012)

Otis Wright

Engineer

  • »Otis Wright« ist männlich

Beiträge: 2 773

Registrierungsdatum: 13. Februar 2009

Aktuelles Auto: A3 8P 1,4T

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 187 / 76

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 15. April 2012, 20:11

wenn der 1,4er im Schnitt schon gute 8-9 Liter benötigt, ist beim 3.2er alles bis 11Liter mehr als akzeptabel ;)
Suche Auspuff vom A3 8P 2,0 TFSI 3-Türer Frontantrieb MSD+ ESD (ab MJ09)

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 8 480

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 1041 / 1636

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 15. April 2012, 20:19

Ich wiederhole mich ,wenn ich sage: mein SB wiegt leer 1773 kg lt CoC Papier,gewogen mit mir beim TÜV:1864 kg.
Verbrauch im Schnitt jetzt 11-11,5 ,vor NWT 12,5. Bei dem Gewicht passt es dann wieder,fast eine ganze
Tankfüllung zurückhaltend über Land erbrachte 9,0 ca ,aber wenig Spaß,wurde anstrengend ,immer an Verbrauch
zu denken.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Revenost (15.04.2012)

Revenost

Meister

Beiträge: 1 967

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Aktuelles Auto: VW Caddy 1.4 TSI

Postleitzahl: 53xxx

Danksagungen: 179 / 218

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 15. April 2012, 20:22

Ich wiederhole mich ,wenn ich sage: mein SB wiegt leer 1773 kg lt CoC Papier,gewogen mit mir beim TÜV:1864 kg.
Verbrauch im Schnitt jetzt 11-11,5 ,vor NWT 12,5. Bei dem Gewicht passt es dann wieder,fast eine ganze
Tankfüllung zurückhaltend über Land erbrachte 9,0 ca ,aber wenig Spaß,wurde anstrengend ,immer an Verbrauch
zu denken.

Krass! Hätte nie gedacht, dass der A3 so schwer werden kann. Anbetracht dessen grenzt der Verbrauch bei der Leistung an ein mittleres Wunder. Die Werte sind auf jeden Fall realistisch. Wenn ich weniger Stadt und Kurzstrecke fahre, habe ich ziemlich ähnliche Werte.


It was brutal, ugly and utterly furious. And trapped deep inside was an evil squirrel, which did a good impression of a turbocharger's wastegate.

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 8 480

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 1041 / 1636

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 15. April 2012, 20:30

Ja ,beim Kauf habe ich mich über die vielen vielen Extras gefreut,NP ca 54 T ,bez. 25 T nach vier J./37500 km.

Allein DSG,OpenSky und die vielen elektr.Sonstwas(Sitze) schlagen voll durch....

NB: Wenn ich bedenke ,daß ich bei dem Gewicht vor NWT auf Prüfstand 230 DIN PS nur hatte,297 Nm.War schon
ziemlich enttäuschend gegenüber dem Drehmoment der Diesel-A3 um mich herum.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 46 551

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2134 / 1227

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 15. April 2012, 20:35

wenn der 1,4er im Schnitt schon gute 8-9 Liter benötigt, ist beim 3.2er alles bis 11Liter mehr als akzeptabel ;)



Mein Golf 4 GTI 1.8 T mit 150 PS brauchte normal schon gut 10 Liter. Von strammer Fahrweise reden wir da gar nicht. Karlsruhe hin und zurück 1/2 Tank bei Vollspeed war da drin. Das sind einfach so 55km Strecke ^^
Und der wog glaub 1150 Kilo oder so

Der 3.2 jetzt 1570 Kg , 6 Pötte , 3.2 L Hubraum, 250 PS mit laut Spritmonitor 11,5L/100km
Wer ist da nun ein Schluckspecht? ;)
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Revenost

Meister

Beiträge: 1 967

Registrierungsdatum: 15. August 2011

Aktuelles Auto: VW Caddy 1.4 TSI

Postleitzahl: 53xxx

Danksagungen: 179 / 218

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 15. April 2012, 20:40

Mein Golf 4 GTI 1.8 T mit 150 PS brauchte normal schon gut 10 Liter. Von strammer Fahrweise reden wir da gar nicht. Karlsruhe hin und zurück 1/2 Tank bei Vollspeed war da drin. Das sind einfach so 55km Strecke ^^
Und der wog glaub 1150 Kilo oder so

Der 3.2 jetzt 1570 Kg , 6 Pötte , 3.2 L Hubraum, 250 PS mit laut Spritmonitor 11,5L/100km
Wer ist da nun ein Schluckspecht? ;)

Sehe ich auch so. Mein Peugeot 206 RC mit 180 PS und 2-Liter-Sauger (geiles Auto, keine Frage) knackte auch locker die 10-Liter-Marke beim Verbrauch, das Gewicht lag hier auch deutlich unter 1.200 kg. Alles relativ.


It was brutal, ugly and utterly furious. And trapped deep inside was an evil squirrel, which did a good impression of a turbocharger's wastegate.

Psychedelic

Seefahrer

  • »Psychedelic« ist männlich

Beiträge: 3 823

Registrierungsdatum: 13. März 2008

Aktuelles Auto: Golf 4 1J1 Bj. 1999 Motor AGU, A3 8P 3.2 Bj.2004 Motorcode BDB, Suzuki Samurai Prototyp Bj.90

Postleitzahl: 86415

Wohnort: Mering

Danksagungen: 377 / 83

  • Nachricht senden

20

Montag, 16. April 2012, 08:09

Wer mit NWT und Vorausschauender Fahrweise mehr als 10 Liter verbraucht, macht was falsch ! :rtfm:
Immer diese Pauschalisierungen. :whistling: Wer mit NWT und exakt Deinem Fahrprofil mehr verbraucht meinst Du wohl.

Klar geht das, bei gemächlicher Autobahnfahrt oder Landstraßentempo, aber niemals im Stadtverkehr und / oder Kurzstrecke. Der Motor wird durch das NWT nicht zum Spritsparwunder, die Basis schluckt einfach gut was weg. NWT hat den Verbrauch zwar auch bei mir gesenkt, wirklich niedrig ist der Grundverbrauch bei meinem Fahrprofil trotzdem nicht. Zu viel ist es meiner Meinung nach nicht, ich habe mich schon vor dem Kauf mit Verbräuchen jenseits der 10 l abgefunden, dann passt das schon. :D


Das hat nicht viel mit Fahrprofil zu tun. Wie wir alle wissen, gönnt sich jeder Motor im Kaltlauf (bis das Kühlwasser auf Betriebstemperatur ist) ordentlich Kraftstoff.
Mein Verbrauch liegt bei vorausschauender Fahrt (kein schleichendes Verkehrshindernis) zwischen 8,2-9,8L. Bei zügiger Fahrt (auch mal auf der Autobahn ordentlich drauf auf den Pinsel und andere Fahrer ärgern) liege ich zwischen 10-12,5L. Extrem sportliches Fahren (viel oberes Drehzahlband nutzen und auf der AB im Schnitt 200km/h), da orgelt er dann natürlich brav seine 12-15L durch, jedoch ist es dazu in meinen Augen das falsche Auto und macht nicht wirklich Sinn im öffentlichen Straßenverkehr.

Grüße,
Psychedelic
Wer Hubraum sät, wird Leistung ernten !