Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47 065

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2208 / 1263

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 17. November 2011, 18:25

Para`s Autotest: Der neue VW POLO

Nach dem Test des Fiat Punto , man erinnere sich... ^^
Test FIAT Punto 1,4 5Dr Giugaro

hier nun ein weiterer persönlicher Test von mir zum VW POLO 1.4 MPI. Den hatte ich mit gut 1400km für 3 Tage erhalten als dieser Tage der A3 am Unterboden ausgebessert wurde.

Und los gehts.......


Fahrbericht VW POLO 1.4

Da mein A3 nun 3 Tage am Unterboden repariert wurde, hatte ich das Vergnügen einen nagelneuen VW Polo fahren zu dürfen.
Vergnügen im wahrsten Sinn des Wortes. Ein Jahr zuvor wollte ich den schon von EuropCar, wegen unserer Strassensanierung. Bekam aber einen Renault Modus *würg* :cursing:
Schon bei der Vorstellung des neuen Polo war ich begeistert von der Form der Karosse und der Anmutung. :thumbsup:

copyright



Ich bin ja schon länger ein Fan von der Linienführung und dem Einfluss Walter da Silva`s .
Schade dass er von Audi wegging. Was da nachwächst, stößt nicht gerade auf meinen Geschmack. Besonders die Innenräume werden immer billiger. Ist aber meine persönliche Meinung.

Gefahren wurde ein VW Polo, Sondermodell Style
4-Türer
EZ: 26.8.2011
1.4 MPI mit 63 kW
Motorkennung: CGG
Handschalter



Das Äußere:
Der neue Polo hat ein frisches Gewand, was zur aktuellen Linie von VW gehört.
Ecken und Kanten, aber nicht störend sondern harmonisch und fliessend. Der Schwung über dem Schweller lässt ihn dynamisch erscheinen.


Das gefahrene Sondermodell Style hat ein paar Abweichungen gegenüber dem Serien-Polo. Die B-Säule ist dunkel im Glanz-Look lackiert und beinhaltet den „Style“-Schriftzug.
Ebenso hat der Schweller eine Einstiegsleiste mit Schriftzug.




Auch im Grill gibt es etwas Abweichungen. All dies lässt den VW Polo frischer als sein Serienbruder erscheinen. Und etwas individueller.


Rein Äußerlich betrachtet, ohne nachzumessen, erweckt er den Eindruck auf Größe des Golf III und Golf IV zu sein. Also eigentlich ist er kein „Kleinwagen“ mehr, in dessen Fahrzeugklasse er seinerzeit in den 80er Jahren platziert wurde. Er wirkt sehr erwachsen.
Die Dachantenne ist peppig, nicht zu verspielt und hebt sich vom Einheitsbrei der größtenteils herumfahrenden Flossen und Stäben ab.

Das Interieur:

Sobald man auf den großen komfortablen Sitzen Platz genommen hat, weiß man wo man sich befindet. In einem VW.



Alles ist wie gewohnt ergonomisch und überlegt platziert. Die Materialauswahl ist bis auf den verwendeten Kunststoff des Armaturenbrettes hochwertig. Das besteht aus einem harten Kunststoff. Dennoch wurde der geschickt verpackt. Oberflächenprägung und Farbton gaukeln einem vor, man hat es mit einem weichen PUR-Überzug zu tun. Dem ist aber nicht so. Ich weiß leider nicht ob höherwertigere Varianten wie GTI hier ein weiches Armaturenbrett haben oder nicht. Es wäre auf jeden Fall wünschenswert.



Alle Schalter und Taster sind logisch gekennzeichnet, aufgebaut und am richtigen Platz befindlich. Die Gestaltung ist sehr hochwertig. Die Haptik auf Niveau von Audi.
Form und Gestalt der Lüftungsdüsen treffen meinen Geschmack voll. Hier wird bewusst auf spielerische „Experimente“ verzichtet.
Das Kombiinstrument ist klar gegliedert, die Beleuchtung in einem angenehmen Farbton.
Mir gefiel der halbrunde Aufbau der Tankanzeige sehr gut. Welche im übrigen richtig genau anzeigt, was den echten Verbrauch anbelangt.
Der Aufbau des Armaturenbrettes mit der einlaufenden Mittelkonsole ist sehr gefällig.
Was gewöhnungsbedürftig ist, und nicht ganz so zum Innenraum-Style passt, ist die Tiefe der Mittelkonsole. Da hier der Mitteltunnel fehlt, welcher immer hoch im Innenraum aufbaut und den Innenraum teilt hat man hier im Polo zwar ein großes Raumgefühl, aber meiner Meinung nach passt es nicht, da die tief gelegene Ablage und der lange nach oben stehende Schaltstock das Bild stört. Hier könnte man ruhig die Mittelkonsole höher aufbauen mit versteckten und abgedeckten Ablagen. Dann könnte man einen kurzen Schaltknüppel ähnlich dem des A3 verbauen. Das sähe meiner Meinung nach sehr sportlich aus und würde den Innenraum aufwerten.

Der Polo hat noch eine gute alte Seilzug-Handbremse. Ideal für den Winter….

Das verbaute serienmäßige Radio passt mit seiner großen einfarbigen Schrift nicht zum Rest des Inneren. Klang und Bedienbarkeit sind jedoch ausreichend. Hier sollte man unbedingt das größte Radiogerät oder Navigationssystem wählen. Es gibt dem Polo noch einen Tick mehr Wertigkeit.

Das Lenkrad war gut griffig und ergonomisch. Die Haptik des gewählten Kunststoff angenehm. Das ganze in Leder, und es könnten sportliche Gefühle aufkeimen ^^

Die Sitze hatten große breite Sitzflächen, jedoch ohne großen Seitenhalt. Hier rutschte man in schnellen Kurven mit dem Popo hilflos hin und her. Trotz Sicherheitsgurt. Der war für mich etwas schlecht greifbar. Das liegt aber daran, dass ich mit meinen 1,85 Metern und etwas hinteren Sitzposition die B-Säule des 4-türigen Polo direkt auf Kopfhöhe hatte.
Großen Leuten, die nicht viel Laden müssen oder öfters Personen mitnehmen, würde ich zum 3-Türer raten. Das Ein- und Aussteigen wird wesentlich erleichtert, und man hat die B-Säule nicht immer im Blick. Ganz zu Schweigen vom eben erwähnten Thema mit dem Gurt.

Kommen wir zur hinteren Sitzreihe. Auch lange Menschen wie ich können hier bequem einsteigen und Sitzen. Zum Vordersitz bleibt ausreichend Kniefreiheit. Der Gurt ist hier sehr gut greifbar. Die Kopfstützen sind weit ausfahrbar und schützen auch größere Menschen. Dachfreiheit bleibt ebenso gewährleistet. 3 Erwachsene sollten allerdings hinten keine lange Reise unternehmen.


Zum allgemeinen Eindruck und subjektiven Bewertung eines Autos spielen die Türen schon seit längerem eine größere Rolle als noch vor einem Jahrzehnt.
Sobald man die Hand an dem wuchtigen Bügelgriff angelegt hat, verspürt man das Gefühl, ein solides Auto zu betreten welches Sicherheit bietet. Die Tür öffnet leicht mit „gutem Klang“.
Jedoch wird all das gerade aufgebaute gute Gefühl jäh zerstört, in dem Moment, indem man im Auto sitzt und die Tür zuschlägt. Dieses Geräusch klingt „billig“. Die Tür ist hierzu viel zu leicht und nicht auf einen guten Schließton abgestimmt. Ich bin mir sicher wenn man hier eine 2mm dicke Bitumenmatte auf die Innenteile der Tür klebt, schlägt sie satt und schwer zu.
Hier sollte VW unbedingt nachbessern.
Zugleich ist es aber auch das Augenmerk, welches einem dann auf den Boden der Tatsachen zurückholt, hier einen „Kleinwagen“ zu fahren.
Auch sind gewisse Anbauteile und Dichtungen an den Türen sichtbar nicht gut durchdacht und verarbeitet. Wie zum Beispiel die untere Schmutzfangleiste an der Tür (die zu knapp ist),


oder die Dichtung am Türrahmen oben.


Ansonsten passt aber der Rest sehr gut und harmonisch.

Kofferraum:
Der Kofferraum lässt sich VW-typisch mit einem Druck auf das hintere VW-Emblem öffnen.
Die Tür schwingt leicht mit ausreichend Kraft der Dämpfer nach oben.
Der Kofferraum ist von der Größe her ausreichend. Persönlich bekam ich das Heli-Equipment vom T-REX 500 problemlos unter. Denn soviel kleiner gegenüber dem A3 quattro Kofferraum mit 280 Liter ist er nicht. Die Seitenverkleidungen sind stabil ausgeführt und mit wertigem Teppichstoff bezogen.

Die Rücksitzbank lässt sich bequem umklappen um den Kofferraumplatz zu vergrößern. Die Ladehöhe ist auch für kleinere Menschen ausreichend um schwere Gegenstände ohne große Mühen einzuladen, ohne in Gefahr zu laufen, die Bandscheiben zu strapazieren. Zum Schliessen gibt es an der Innenseite in der Verkleidung links und rechts je eine Vertiefung in die man mit der Hand greifen kann um die Tür zu zuziehen. Das gibt keine schmutzigen Hände.


Motor:
Die Haubenentriegelung ist wie bei jedem Modell des VW-Konzernes im Bereich der unteren A-Säule. Mit einem großen Griff entriegelt man vorne die Haube, die kurz nach dem Betätigen einen ausreichen Spalt aufspringt. Sobald man die Finger hier reinsteckt, weiss man irgendwie schon wie man den Hebel zum Öffnen der Haube drücken muß.
Doch leider bleibt die Haube nach einem leichten anheben auf der Hand. Ein Dämpfer zum automatischen Öffnen gibt es hier nicht. Stattdessen eine lange Aufstellstange, die man erst recjht lange suchen muss und vorne am Frontendmodul auf dem Schloßträger unscheinbar sitzt. Die Haube als solches ist ein Leichtgewicht. Zum Aufstellen der Haube gibt es verschiedene Arretierungen, so dass man die Wahl hat zwischen ganz Offen oder einige Unterstufen.

Der Motor wirkt etwas klein und verlassen im Motorraum. Da geht auch was größeres rein.

Der Rest ist VW-typisch wie fast alle Fahrzeuge im Konzern aufgebaut. Klar strukturiert, alles am richtigen Platz, alle Kabel und Leitungen sauber verlegt. Es ist aufgeräumt im Motorraum des kleinen Polo. Man erkennt deutlich, dass bei VW die Motorraum-Designer großes Mitspracherecht haben.


Das Fahrverhalten:
Kurz nachdem man den Zündschlüssel im klassischen Zündschloß umgedreht hat, springt der Motor willig an. Der Klang allerdings verwirrt. Man denkt an einen FSI-Motor. Nicht an einen Saugrohreinspritzer (MPI). Der Klang ist hart, er hat ein leichtes dieseltypisches Nageln, was verschwindet, je wärmer der Motor wird. Den Lauf als solches im Allgemeinen würde ich als Rauh titulieren. Hier könnte wohl ein Wechsel vom Castrol Longlife-Öl auf ein gutes Addinol-Öl etwas Abhilfe bringen. Der Motor tritt kräftig im ersten Gang an. Jedoch hat er nach dem Schalten in den zweiten Gang ein sehr untertouriges Verhalten und geht sehr träge ans Werk. Erst nach weiteren Metern und Drehzahlen jenseits der 2000er Marke wird er agil. Beim schnellen Hochbeschleunigen kommen Verbrauchswerte jenseits 35 Liter auf die FIS-Anzeige. Diese Trägheit ist beim Rangieren und Kurvenfahren in der Stadt oder im Parkhaus sehr lästig. Im Zweiten Gang jedenfalls. Hier würgt er fast ab, und man muss fast immer kurz in den ersten Gang schalten, um Vorwärtsbewegung zu erhalten.
Ist man mal auf der Autobahnauffahrt , lässt sich recht zügig auf 100 und 120 beschleunigen.
Jedoch darüber braucht er sehr lange. Auch im 4.Gang. Der 63kw-Motor ist nicht unbedingt für schnelle Autobahnfahrten. Zum Mitschwimmen im Strom bei so 120-140km reicht es alle Mal. Der Verbrauch beim Beschleunigen erreicht VR6-Werte.
In den 3 Tagen fuhr ich Stadt, Land und Autobahn, und war immer recht zügig unterwegs.
Gemittelt hatte ich dann bei der Abgabe einen Verbrauch von ca. 7,5 Liter auf 100km.
Gefahren hatte ich gute 200 Kilometer.
Hier würde ich gerne einmal den 1,4L 180PS-GTI-Motor fahren.
Die Bremse zeigte keinerleich Schwächen.

Die Lenkung ist sehr leichtgängig. Für mich zu leicht und direkt. Gerade wenn man 5 Minuten zuvor einen schweren vorderachslastigen 3.2 gefahren ist.
Die Geräuschentwicklung im Innenraum ist für diese Fahrzeugklasse gut bis sehr gut. Natürlich ist hier ein A3 oder Golf etwas leiser. Mit etwas Dämmung des Kofferraum und Motorraum, kommt man aber auch auf dieses Niveau ran.
Die Schaltung war sehr exakt und leichtgängig.
Eine Umgewöhnung war es vom stehenden Gaspedal des A3 auf das hängende im Polo. Man gab beim Anfahren immer etwas zuviel Gas. Aber nach kurzer Zeit hat man sich darauf eingestellt.
Bei höherer Geschwindigkeit ist die Spurtreue sehr gut. Man hat immer das Gefühl sicher zu fahren. Das Fahrwerk ist straff und komfortabel zugleich. Die Abstimmung ist den Entwicklern gelungen.


Beleuchtung:
Der gefahrene Polo hatte die Standartbeleuchtung. Da es früh dunkel wird jetzt im Herbst, konnte ich ausführlich die Beleuchtung testen. Anfangs dachte ich, „Was sind das für Funzeln?“ Kerze , aber nach einer Weile entdeckte ich, dass die Niveauregulierung verstellt war. 8-|
Ich korrigierte sie, und schon war es besser. :biggrin: Die Ausleuchtung ist dennoch schlecht gewesen. Da gibt’s besseres. Hier sollte man unbedingt zu Xenon-Scheinwerfern greifen.
Der Look der Heckleuchten ist sehr gefällig. Modern und pfiffig. Hier steht VW der Tochter Audi in nichts nach.



Auffälliges.
Bei jetzt so Null Grad Außentemperatur fiel auf dass er überdurchschnittlich lange braucht bis er warm wird. Hier wird mein 3.2 schneller warm. Gut dass es Sitzheizung gibt…


Fazit:
Der neue VW Polo ist meiner Meinung nach seiner ursprünglichen „Kleinwagen-Klasse“ entwachsen. Er wirkt sehr erwachsen. Das Design ist jung, modern und sehr ansprechend. Sein Gesicht lässt ihn auf den ersten Blick sehr gefällig wirken.
Er punktet mit einer sehr guten Verarbeitung und hochwertigen Materialien. Ausreisser gibt es hier nur wenige, wie zum Beispiel die harte Oberfläche des Armaturenbrett.
Nichts knackt, knarzt oder schubbert. Das Fahrverhalten ist neutral und die Abstimmung sehr gelungen. Der kleine 63kw Motor ist für den Stadtverkehr und kleinere Fahrten wirklich ausreichend hinsichtlich der Fahrleistungen und Verbrauch. Wer öfters größere Strecken fährt sollte ein agileres Aggregat wählen. Mir hat der Kleine sehr gut gefallen. Es macht Spaß damit durch die Strassen zu wedeln. Öl-Lieferungen zur Post und Fahrten mit Heli-Ausrüstung zum Flugplatz waren kein Problem.
Er beweist aufs Neue, dass er der „Kleine“ Bruder vom Golf ist.

Der Polo, ist ein echter Zweitwagen und eine Überlegung wert. Ich könnte ihn mir sehr gut vorstellen, statt neuem Audi A3. Preislich bekommt man für gut 30000.- Euro die GTI-Version mit 180PS und Vollausstattung. Das ist beim A3 so nicht machbar. Und wenn man richtig gut fahren will und Spaß möchte, holt man den 3.2 aus der Garage.

VW POLO ? …….. find ich echt gut


Hier alle Bilder


Gruß
Para
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

max20100 (17.11.2011)

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 3 866

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 76 / 11

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 17. November 2011, 19:29

hatte ich das Vergnügen einen nagelneuen VW Polo fahren zu dürfen.

Naja, den aktuellen Polo gibt es seit fast 3 Jahren. ;) Ich hatte letztes Jahr 2mal einen Polo als Leihwagen, ist wirklich schick der neue
Ausreisser gibt es hier nur wenige, wie zum Beispiel die harte Oberfläche des Armaturenbrett.

Das harte Armaturenbrett ist nur bei der Basis drin, die höheren Ausstattungen haben auch geschäumte.

Ich mochte den Polo schon immer, hatte 1997 einen 6N als Neuwagen, auch der 9N gefällt mir. ist alles nur einen Tick zu klein....und gibts nicht mit Allrad. :D
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bratschlauch« (17. November 2011, 19:31)


Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47 065

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2208 / 1263

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 17. November 2011, 19:32

Na mit Nagelneu meinte ich die EZ: 26-8-2011 :)
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 3 866

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 76 / 11

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. November 2011, 19:33

Na mit Nagelneu meinte ich die EZ: 26-8-2011 :)

Ja ich weiß, hatte es erst falsch interpretiert. ;)
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

golfx

Profi

  • »golfx« ist männlich

Beiträge: 954

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Aktuelles Auto: Golf 7 Sportsvan / VCDS

Danksagungen: 69 / 11

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 17. November 2011, 20:04

Sag mal Para - bist Du jetzt Autojournalist geworden?

Der Stil liest sich genauso an.

Also - ich bin 1,84 m. Aber der Polo ist mir zu knapp trotz allem am Anschlag.
Wie eine etwas zu enge Hose.

Das sitzt man in einem "i20" Huyundai merklich geräumiger.

Mir kommt er vor wie ein verkleinerter Golf 6.

Also in Begeisterung bin ich nicht ausgebrochen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »golfx« (17. November 2011, 20:06)


Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47 065

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2208 / 1263

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 17. November 2011, 20:25

Man muss sich immer alle Türen offen halten, wer weiss vielleicht braucht die AMS mal Verstärkung ^^
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

saschalein

Roey van Quattro

Beiträge: 278

Danksagungen: 1 / 5

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. November 2011, 21:02

Klasse Bericht vielen Dank immer wieder ;-)

Ich bin mal gespannt was du dir holen wirst am Ende, du hältst mich hoffe ich auf dem Laufenden :D
Und wenn der GTI mal zum Test da steht muss du zu mir kommen :P

Ich war anfangs auch sehr überrascht vom Design des kleinen.
Hab den GTI im tollen blau mal bei mir in der Stadt stehen sehen.
Ist schon ein Hingucker und oft sieht man den auch nicht.
War das erste Mal, dass ich den Polo GTI live gesehen habe.

Grüße,
Sash

stsportgrau

Fortgeschrittener

  • »stsportgrau« ist männlich

Beiträge: 570

Registrierungsdatum: 22. April 2006

Aktuelles Auto: A3 8PA TFSI

Wohnort: 65779 Kelkheim/Ts.

Danksagungen: 30 / 14

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 17. November 2011, 22:24

Nächste Woche habe ich den 6R Polo für ein Lehrgang. Für 160 KM einfache Fahrt, komme ich in den zwei Tagen bestimmt auch ins schwärmen. Wir haben den GTI in schwarz da, sehr schönens Teil.

Fahre aber mit der 105 PS er Version.

matbold

riding passes

  • »matbold« ist männlich

Beiträge: 7 786

Registrierungsdatum: 2. November 2004

Postleitzahl: 30853

Wohnort: Langenhagen

Danksagungen: 258 / 89

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. November 2011, 22:30

Ich glaube, das der Para nach dem er den Polo nun mal gefahren ist, auch den GTI mal probieren wird - der Artikel sagt mir ganz deutlich, das er ein wenig "angefixt" ist. :D
Übrigens: Eine Alternative ist vielleicht auch der 1.6TDI mit 105PS. Damit sollte ein Polo ordentlich motorisiert sein. Natürlich ist das dann kein Sprinter. Aber ein Langläufer mit kleinem Durst. ;)
Mein gutes Stück:
A3 1.9 TDI Ambiente mit ein paar zusätzlichen Sachen, die das Fahren noch angenehmer machen - ist Vergangenheit.

Die Gegenwart heißt A3 8V 2.0 TDI clean Diesel (150PS) mit ne Menge Schnickes. :D - auch Vergangeheit
Die Zukunft ist elektrisch. Ich übe schonmal mit einem Q3 45 Sportback TFSIe. Zu Hause nur elektrisch. Unterwegs gemischt - wenn möglich. Dann gibt es auch Spaß mit den 245PS.

Moderator der besten Audi-Community der Welt!

OsCaR32

Profi

Beiträge: 856

Danksagungen: 221 / 55

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 17. November 2011, 23:06

................................
Was gewöhnungsbedürftig ist, und nicht ganz so zum Innenraum-Style passt, ist die Tiefe der Mittelkonsole. Da hier der Mitteltunnel fehlt, welcher immer hoch im Innenraum aufbaut und den Innenraum teilt hat man hier im Polo zwar ein großes Raumgefühl, aber meiner Meinung nach passt es nicht, da die tief gelegene Ablage und der lange nach oben stehende Schaltstock das Bild stört. Hier könnte man ruhig die Mittelkonsole höher aufbauen mit versteckten und abgedeckten Ablagen. Dann könnte man einen kurzen Schaltknüppel ähnlich dem des A3 verbauen. Das sähe meiner Meinung nach sehr sportlich aus und würde den Innenraum aufwerten.
....................
Gruß
Para

Da bin ich absolut gegenteiliger Meinung!
Was war ich doch immer froh, in engsten Parklücken, wenn z.B. die Fahrerseite zugeparkt war, über die Beifahrerseite ein- (oder ggfs. aussteigen) zu können!
Leider wachsen die Parklücken nicht mit den Autos in die Breite!
Und die Notwendigkeit, besser über die Beifahrerseite ein- oder auszusteigen, hat bei mir in den letzten Jahren exorbitant zugenommen!

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47 065

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2208 / 1263

  • Nachricht senden

11

Freitag, 18. November 2011, 07:49

Das ist ja dann aber immer individuell verschieden :)

Ich park immer abseits größerer Ansammlungen von Autos.Lieber lauf ich etliche Meter.
Mit der Größe geb ich dir aber voll recht. Die Autos werden immer breiter, die Parkflächen unterliegen aber immer noch Garagenverordnung von Anno Tabak :cursing:
Gerade in den Parkhäusern isses eng. Ist auch klar, je enger, desto mehr Stellplätze desto mehr Gewinn für den Betreiber
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 3 866

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 76 / 11

  • Nachricht senden

12

Freitag, 18. November 2011, 11:51

Ich park immer abseits größerer Ansammlungen von Autos.Lieber lauf ich etliche Meter.

Ist aber nicht immer machbar, und es kann später noch einer kommen, der sich direkt neben dich stellt. ;)
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

Otis Wright

Engineer

  • »Otis Wright« ist männlich

Beiträge: 2 773

Registrierungsdatum: 13. Februar 2009

Aktuelles Auto: A3 8P 1,4T

Wohnort: Düsseldorf

Danksagungen: 187 / 76

  • Nachricht senden

13

Freitag, 18. November 2011, 11:56

man muss ja nicht immer so parken, dass sich ein anderer direkt daneben stellen kann ;)
Suche Auspuff vom A3 8P 2,0 TFSI 3-Türer Frontantrieb MSD+ ESD (ab MJ09)

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 3 866

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 76 / 11

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. November 2011, 11:58

man muss ja nicht immer so parken, dass sich ein anderer direkt daneben stellen kann ;)

Auch das ist nicht immer möglich, oder du hast immer viel Zeit und verbringst diese damit einen geeigneten Parkplatz zu suchen. Wenn ich das jedesmal machen würde wenn ich eine Parkplatz brauche, würde ich viel Zeit damit verplempern... :rolleyes:
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

santi

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. Juli 2011

Aktuelles Auto: Honda S2000 + VW Polo GTI (6R)

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

15

Freitag, 18. November 2011, 12:32

Ich fahre seit 6 Monaten und mittlerweile 15'000km einen Polo GTI in fast Vollausstattung mit KW Variante 1 und bin top zufrieden. Evtl lade ich mal Bilder hoch :D

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich
  • »Paramedic_LU« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 47 065

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2208 / 1263

  • Nachricht senden

16

Freitag, 18. November 2011, 12:55

Her damit.... :D
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

  • »Martin« ist weiblich

Beiträge: 969

Registrierungsdatum: 12. Mai 2005

Aktuelles Auto: V70 III D5

Postleitzahl: 67105

Wohnort: Schifferstadt

Danksagungen: 34 / 3

  • Nachricht senden

17

Freitag, 18. November 2011, 14:18

Bei mir steht für 2012/13 der 1.6er mit 60kW und Doppeltank auf dem Plan :thumbup:

santi

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. Juli 2011

Aktuelles Auto: Honda S2000 + VW Polo GTI (6R)

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

18

Samstag, 19. November 2011, 00:13

Datei ist zu gross :(

Bratschlauch

Erleuchteter

  • »Bratschlauch« ist männlich

Beiträge: 3 866

Registrierungsdatum: 12. Mai 2006

Aktuelles Auto: Audi A4 Avant 2.0 TFSI Quattro S-Tronic

Postleitzahl: 31558

Wohnort: Hagenburg/Steinhuder Meer

Danksagungen: 76 / 11

  • Nachricht senden

19

Samstag, 19. November 2011, 00:14

Verkleinern... :rolleyes:
Wer das hier liest hat Puschen an! :D

Mein A6 3.0 TFSI Quattro

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen...außer durch einen Turbo. :D

santi

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. Juli 2011

Aktuelles Auto: Honda S2000 + VW Polo GTI (6R)

Danksagungen: 2 / 0

  • Nachricht senden

20

Samstag, 19. November 2011, 12:52

Wenn ich wüsste wie.....bei Facebook gings automatisch :P